ZTE

Nach dem Auswärtssieg in Bärnbach wollen die Glorreichen Sieben im Heimspiel gegen Bregenz die nächsten wichtigen Punkte holen. Die Mannschaft von Michael Draca steht momentan mit 13 Punkten auf Platz 4 der Tabelle, drei Zähler vor den Vorarlbergern. Bregenz Handball musste sich am letzten Wochenende im Ländle-Derby gegen Hard mit 27:29 geschlagen geben und liegt auf Rang 6 der ZTE HLA MEISTERLIGA. In den Begegnungen der letzten Saison gab es jeweils Heimsiege, das letzte Spiel in der Südstadt konnten die Glorreichen Sieben mit 25:23 für sich entscheiden.

Constantin Möstl: "Wir haben uns in dieser Woche gut auf Bregenz vorbereitet und freuen uns sehr auf das Spiel. Wir wollen unbedingt die letzten zwei Spiele der Hinrunde gewinnen und werden mit einem Heimsieg in der Südstadt beginnen.“

Bisher mussten sich die jungen Wiener erst zweimal geschlagen geben und konnten dem momentanen Tabellenführer ALPLA HC Hard mit einem 26:26-Unentschieden den bisher einzigen Punkteverlust hinzufügen.

Linksaußen Sebastian Burger: "Es wird sicherlich kein einfaches Spiel. Westwien ist eine sehr junge Mannschaft und sie spielen einen schnellen Handball. Dennoch können wir auf der starken Derby-Leistung und vor allem auf unserer Leistung in der ersten Halbzeit aufbauen. Wir werden uns diese Woche sehr gut auf den Gegner einstellen und mit dem Ziel, zwei Punkte ins Ländle zu holen, nach Wien fahren. Am Freitag wird die Mannschaft wie immer 100 % für Bregenz geben!“

Trainer Michael Roth: „Nach dem knappen Aus im EHF European Cup und der ebenfalls knappen Niederlage im Derby, sehe ich bei der Mannschaft trotzdem einen Aufwärtstrend. Wir haben in den letzten Wochen und Monaten eine gewisse Auswärtsstärke entwickelt, so dass wir mit Selbstbewusstsein nach Wien fahren können. Wenn man auf die Tabelle schaut, dann weiß man auch, wie wichtig das Spiel für uns ist. Wir wollen den geringen Abstand nach vorne nicht verlieren. Somit wäre ein Sieg am Freitag für uns perfekt. Wir haben noch fünf Spiele bis Weihnachten, davon drei Heimspiele. Darauf werden wir uns fokussieren. Gleichzeitig hoffen wir natürlich, dass Uros bei den Spielen auch mit dabei sein kann und noch ein paar verletzte Spieler in den Kader zurückkehren. Dann können wir die Belastung auf mehr Spieler verteilen und vielfältiger spielen.“

10. Spieltag ZTE HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Bregenz Handball
Fr., 18. November 2022, 18:00 Uhr
ZTE HLA MEISTERLIGA Matchcenter
ZTE HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy