ZTE
Der HC LINZ AG kehrt nach über vier Wochen wieder in seine Heimhalle zurück: Diesen Freitag sind im LAOLA1-Livespiel ab 18:30 Uhr die BT Füchse Auto Pichler in der Sport Mittelschule Linz-Kleinmünchen zu Gast.

Beide Teams sind in der ZTE HLA MEISTERLIGA Tabellennachbarn und hatten in den bisherigen Spielen wenige Erfolgserlebnisse: Die Linzer kämpfen mit einer Verletzungswelle, zudem musste man zuletzt auswärts Federn lassen. Bei der HSG Holding Graz setzte es eine bittere Niederlage, bei roomz JAGS Vöslau konnten die Linzer nur einen Punkt mit nach Hause nehmen. In der Tabelle liegt man auf Rang 9, einen Punkt hinter dem dieswöchigen Gegner, der sich zuletzt im Rückraum verstärkt hat. Zudem hat man mit Raul Santos einen der besten österreichischen Flügelspieler der letzten Jahre nach Österreich zurückgeholt.

Head Coach Milan Vunjak: „Das Heimspiel gegen die BT Füchse hat eine große Bedeutung für uns. Die Füchse haben sich zudem verstärkt und wir kämpfen weiterhin mit Verletzungsproblemen. Aber wir wollen mit vollem Einsatz spielen und entschlossen auftreten und endlich wieder zusammen mit unseren Fans zwei wichtige Punkte in Linz behalten.“

Torhüter Markus Bokesch: „Am Freitag wird es wichtig sein, dass wir in der Abwehr wieder kompakt stehen, das haben wir in den letzten Spielen leider nicht geschafft. Wir wissen, dass die Füchse ein gutes Team sind und deswegen müssen wir von der ersten bis zur letzten Minute fokussiert sein. Ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen, weil wir vor allem 
zu Hause mit unserem Publikum richtig gut spielen können.“

Für alle Kinder hat der HC LINZ AG am Freitag eine süße Überraschung vorbereitet: Die Kids bekommen am Faschingsbeginn einen Marillenkrapfen sponsored by Maximarkt.

Unter Zugzwang: Füchse gastieren in Linz!
Nach dem klaren Erfolg im Cup über Union Sparkasse Horn steht für die BT Füchse Auto Pichler wieder Meisterschafts-Kost am Programm. Da geht es gegen einen Tabellen-Nachbarn, die Linzer liegen derzeit nur einen Punkt hinter den Füchsen und sind somit ein direkter Konkurrent im Kampf um das Viertelfinale.

„Linz hatte eine ähnliche Verletzungsserie wie wir“, weiß Füchse-Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland, „nach einem starken Saisonbeginn hatten sie viele Ausfälle, die sich negativ ausgewirkt haben. Wir wissen noch gar nicht, mit welchem Kader die Oberösterreicher diesmal einlaufen können.“ Aber auch bei den Füchsen gibt es nach wie vor einige Verletzte zu beklagen. „Einzig Tormann Urh Brana könnte zumindest wieder im Kader stehen“ berichtet Weiland. Zusätzliches Plus: Auch Kapitän Martin Breg und Mannschaftsstütze Anze Ratajec, die zuletzt im Cup passen mussten, haben sich wieder fit gemeldet.

Zuletzt war besonders das Spiel über die Flügel erfolgreich. Darauf setzt Weiland auch in dieser Partie: „Ich hoffe, dass das wieder so gut klappt. Wenn wir dazu unsere Stärke am Kreis gut einsetzen können, lassen sich auch die Ausfälle im Aufbau leichter wegstecken. Wir werden mit Sicherheit wieder 200 Prozent geben, einen tollen Fight bieten, und hoffen natürlich auch auf das nötige Spielglück!“ Er erwartet sich jedenfalls eine spannende Partie und begründet: „Beide Teams stehen schon ein bisschen unter Zugzwang, die Chancen stehen 50 zu 50. Ich kann nur hoffen, dass diesmal auch das Momentum auf unserer Seite ist. Anders als im Vorjahr, als wir gegen Linz hauchdünn verloren haben. Dann haben wir sicher die Qualität, um dort bestehen zu können!“

9. Spieltag ZTE HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

HC LINZ AG vs. BT Füchse Auto Pichler
Fr., 11. November 2022, 18:30 Uhr
Live auf LAOLA1
ZTE HLA MEISTERLIGA Matchcenter
ZTE HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy