ZTE

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN verliert das Schlagerspiel der 8. Runde der ZTE HLA MEISTERLIGA in der Südstadt gegen Förthof UHK Krems mit 22:28 (11:16) und bleibt damit mit elf Punkten auf dem vierten Tabellenrang, während Krems wieder auf Platz 1 klettert.

Nach dem 0:1 durch Ex-Westwiener Julian Pratschner ist es Youngster Bernhard Huber, der erstmals für die Glorreichen Sieben anschreibt. Die Hausherrren scheitern in der Anfangsphase immer wieder am Kremser Schlussmann Eichberger und so können die Gäste mit 2:6 in Führung gehen. Elias Kofler tankt sich durch und stellt auf 3:6 und kurz darauf trifft Mahr auf 4:7. Die Mannschaft von Michael Draca bekommt in der Deckung nicht den nötigen Zugriff und muss so weiter einem Rückstand hinterherlaufen. Nach 20 Minuten führen die Wachauer mit 7:12. Weiterhin ist es vor allem die schwache Wurfausbeute, die den Westwiener das Leben schwer macht. Elias Derdak verkürzt zum 10:15 und Pfeifer bringt die Gastgeber auf 11:15 heran. Die Kremser treffen allerdings kurz vor der Pausensirene nochmals und so geht WESTWIEN mit einem 11:16 Rückstand in die Kabine.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit vergeben die Westwiener einige klare Chancen und liegen nach dem Treffer von Samuel Kofler weiter mit 12:17 hinten. Lastro trifft zum 14:19 und kurz darauf auch zum 15:20, aber die Kremser spielen weiter sehr konzentriert ihre Angriffe zu Ende und führen nach 45 Minuten mit 16:22. Durch einige technische Fehler der Westwiener können die Wachauer ihren Vorsprung auf bis zu 19:28 ausbauen, ehe Marko Katic zum 20:28 trifft. Auch in den letzten Minuten schafft es WESTWIEN nicht den Rückstand entscheidend zu verkürzen und verliert gegen den Förthof UHK Krems am Ende mit 22:28 (11:16).

Markus Mahr, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: "Wir sind schon schlecht in die Partie hineingestartet und haben viele freie Chancen liegengelassen. Gegen die Einläufe haben wir in unserer Deckung keine gute Lösung gefunden und einfach über das gesamte Spiel viel zu viele Bälle verworfen."

Julian Pratschner, Förthof UHK Krems: "Es hat heute von Anfang an Spaß gemacht bei so einer top Stimmung in der Südstadt zu spielen, auch wenn es für mich sehr ungewohnt war, hier nicht in grün aufzulaufen. Mit so einer Torwartleistung wie von Eichberger heute und richtig guten Wurfquoten ist es schwer ein Spiel zu verlieren und ich bin überglücklich, dass wir die zwei Punkte mitnehmen konnten."
 

         

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Förthof UHK Krems 22:28 (11:16)
Mi., 26. Oktober 2022, 19:00 Uhr
Werfer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: Markus Mahr (5), Franko Lastro (5), Wilhelm Jelinek (5), Bernhard Huber (2), Elias Derdak (1), Elias Kofler (1), Paul Pfeifer (1), Samuel Kofler (1), Marko Katic (1)
Werfer Förthof UHK Krems: Matthias Führer (8), Julian Pratschner (5), Romas Kirveliavicius (4), Sebastian Feichtinger (4), Kenan Hasecic (3), Lukas Nikolic (2), Marko Simek (2)
Statistiken

54% (22/41) Wurfquote 64% (28/44)
100% (1/1) Siebenmeter 100% (2/2)
40% (22/55) Angriffsquote 51% (28/55)
28% (11/39) Torhüter gesamt 42% (16/38)
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy