ZTE

Nach sechs Siegen in Serie zum Saisonstart traf der FÖRTHOF UHK Krems am Freitag im Spitzenspiel der ZTE HLA MEISTERLIGA zuhause auf Hard. Nach klarer erster Halbzeit für Hard, kamen die Kremser am Ende bis auf ein Tor ran. Verpassten aber dennoch Punkte mitzunehmen im Schlussspurt der ersten Saisonniederlage mit 24:26.

Video - Doknic, der Dominator (laola1.at)
Video - Kein Wembley reloaded (laola1.at)
Video - Liegen lernen! (laola1.at)
FULLMATCH: Video - Förthof UHK Krems - ALPLA HC Hard (laola1.at)

Beide Teams starteten selbstbewusst und körperbetont in dieses Gipfeltreffen, was sich im 3:3 nach der 7. Minute zeigte. Daniel Dicker sorgte auch für das 4:4 (10. Minute) mit seinen gut platzierten Würfen aus dem Rückraum. Die Harder Abwehr war allerdings in Topform und konnte die Kremser immer wieder zu technischen Fehlern zwingen.

Hard kam so in Ballbesitz für ihre rasch vorgetragenen Konter, wie auch beim 5:6 (13. Minute) durch Ivan Horvat. Beim 5:7 (16. Minute) durch einen verwandelten 7-Meter von Luca Raschle war die Truppe von Ibish Thaqi erstmals spürbar in Rückstand und unter Zugzwang. Den harten körperlichen Einsatz der Harder bekam die ganze Angriffsreihe des UHK zu spüren und auch nicht in den Griff bis zur Halbzeit. Daher konnten die Vorarlberger auch auf 6:10 (22. Minute) und 6:11 (23. Minute) davonziehen.

Das Thaqi-Team fand in dieser Phase kein echtes Rezept gegen die Harder Wand. Auch die UHK-Verteidigung blieb bis zum Pausenpfiff zu löchrig und ließ dem Harder Angriff zu viel Platz und Möglichkeiten. So ließen sich die Kremser nicht nur die Schneid sondern auch die Pausenführung mit 9:14 abknöpfen.

Umso bemerkenswerter der Kremser Start in Hälfte zwei mit Toren von Kenan Hasecic zum 11:14 (32. Minute) und zum 12:16 (34. Minute), der die Harder überrascht. Die Harder waren nach wenigen Minuten wieder voll da und hielten wieder ihre 5-Tore-Führung bei 12:17 (36. Minute) konstant. Bei 16:19 (44. Minute) begannen die Kremser besser gegen die Harder Kampfmaschinerie dagegen zu halten. Und auch zu treffen, allen voran Julian Pratschner der mit 5 Toren in Folge auf 19:20 (49. Minute) verkürzte. Was die Kremser Fans zur Höchstform auflaufen ließ und eine dramatische Crunchtime einläutete bei 21:23 (53. Minute).

In den entscheidenden Minuten konnten die Kremser das Ruder leider nicht mehr entscheidend herumreißen. Die Möglichkeit das eine Tor Rückstand auf zu holen verspielte die UHK-Mannen bei eigenem Ballbesitz und ließen so die Harder mit einem 24:26 Sieg nach Vorarlberg retour fahren.

Julian Pratschner, FÖRTHOF UHK Krems: "Wir sind eigentlich OK in’s Spiel reingestartet, haben aber dann in der ersten Halbzeit komplett den Anschluss verloren. In der Abwehr bekommn wir nicht den Zugriff, den wir benötigen gegen die Harder, und schon sind wir 5 Tore hinten. Und dann wird’s gegen Hard natürlich auch zuhause extra schwer. Trotzdem bekommen wir am Ende noch die Chance zum Ausgleich und geben den Ball her. Am Ende eine bittere Niederlage.“

Domink Schmid, ALPLA HC Hard: "Wir sind megafroh, dass wir diese schwere Auswärtspartie gewinnen konnten. Wir sind super in die Partie gestartet, vor allem unsere Deckung in der ersten Halbzeit war sehr gut und nach vorne haben wir gut verwertet. So gehen wir mit 5 Toren in Führung in die Pause. Wir haben gewusst, dass es in der zweiten Hälfte wieder schwer wird in Krems bei dem Publikum und so war’s dann auch. Am Ende sind wir aber cool geblieben und haben unsere Chancen genutzt.“

7. Spieltag ZTE HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

Förthof UHK Krems vs. ALPLA HC Hard 24:26 (9:14)
Fr., 21. Oktober 2022, 18:30 Uhr
Werfer Förthof UHK Krems: Julian Pratschner (10), Kenan Hasecic (5), Marko Simek (3), Daniel Dicker (3), Matthias Führer (2), Romas Kirveliavicius (1)
Werfer ALPLA HC Hard: Luca Raschle (9), Dominik Schmid (4), Frederic Wüstner (3), Nico Schnabl (3), Jadranko Stojanovic (3), Ivan Horvat (2), Nikola Stevanovic (1), Paul Schwärzler (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy