ZTE

Nach der Länderspielpause nimmt die heimische ZTE HLA MEISTERLIGA wieder ihren Betrieb auf. Die siebente Runde wird durch das LAOLA1-Spitzenspiel zwischen dem FÖHRTHOF UHK KREMS und dem ALPLA HC Hard eingeläutet.

Die Kremser stehen bisher ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze. Dicht gefolgt von den Vorarlbergern, die bisher lediglich gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ein Unentschieden hinnehmen und damit einen Punkt abgeben mussten. Gleichzeitig schweben die Harder gerade im Handballhimmel, gelang doch die Qualifikation zur Gruppenphase der EHF European League.

Die Roten Teufel vom Bodensee sind für Trainer Ibish Thaqi aber freilich keine Unbekannten. In den letzten Jahren trafen die Mannschaften immer wieder in Spitzenduellen aufeinander. Zuletzt ging es im Finale der letzten Saison heiß her, in welchem sich der UHK bekanntlich in zwei Spielen durchsetzen konnte. Heuer will der ALPLA HC Hard wieder ganz oben stehen. Der Weg ist aber noch lange. Verstärkt hat sich das Team mit Nikola Stevanovic und Abwehrspezialist Frederic Wüstner.

Am Freitag wartet ab 18.30 Uhr im LAOLA1-Livespiel daher keine leichte Aufgabe auf unsere Mannschaft. Dessen ist sich auch Romas „Kiwi“ Kirveliavicius bewusst: „Wir spielen zu Hause, also haben wir einen entscheidenden Vorteil: Unsere Fans! Es wird sicher ein hartes Spiel, welches wir hoffentlich am Ende für uns entscheiden können. Wir werden alles geben müssen, um gegen die starken Harder punkten zu können!“

Duell um Tabellenspitze
Die Roten Teufel machen sich top motiviert auf den Weg in die Sport.Halle.Krems, bereit, sich für die missglückte Titelverteidigung im letztjährigen Finale zu revanchieren. Keine Frage, dass die Roten Teufel nach der denkbar knappen Niederlage in der Finalserie noch eine Rechnung offen haben und Krems die Punkte am Freitagabend unbedingt streitig machen wollen. Im direkten Duell zwischen KREMS vs. HARD geht es am Freitagabend um nichts Geringeres als um die Tabellenführung.

Luca Raschle, Links Außen ALPLA HC Hard: „Im Spiel gegen Krems werden wir es ganz bestimmt wieder mit ihrer starken und körperlichen 6:0-Abwehr zu tun bekommen, darauf müssen wir vorbereitet sein. Wir werden alles daransetzen, wieder eine gute und kompakte Abwehr zu stellen und dadurch für viele Unterbrechungen zu sorgen. Krems hat eine wurfgewaltige Rückraumreihe mit einem cleveren Rückraumspieler. Wir werden rechtzeitig attackieren müssen, um das Spiel kontrollieren zu können. Im Angriff müssen wir den Ball laufenlassen und viel Bewegung ins Spiel bekommen, geduldig auf unsere Chancen spielen und diese auch erfolgreich nutzen. Stimmungstechnisch wird uns in der Sport.Halle.Krems ein richtiger Hexenkessel erwarten, ihre Halle ist für Stimmung gemacht und es ist immer ordentlich was los. Wir freuen uns auf das Spitzenspiel, sind top motiviert und werden alles reinhauen, um am Ende die Punkte mit ins Ländle zu bringen!“

7. Spieltag ZTE HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

Förthof UHK Krems vs. ALPLA HC Hard
Fr., 21. Oktober 2022, 18:30 Uhr
Live auf LAOLA1
ZTE HLA MEISTERLIGA Matchcenter
ZTE HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy