ZTE
Mit einem starken Wolfgang Filzwieser im Tor, der auch zum Man of the Match auf Seiten der FIVERS gekürt wurde, einer gezielt eingesetzten offensiven Deckung und natürlich dem typischen Margeretner Tempo-Handball, bezwang der HC FIVERS WAT Margareten in einer turbulenten Partie den HC LINZ AG 31:26. Den Gästen gelang es mit einem starken Finish vor der Pause sich einen Sieben-Tore-Polster zu erspielen. Die Hausherren hielten zu jedem Zeitpunkt dagegen, scheiterten allerdings allein an Wolfgang Filzwieser 14 Mal. Die FIVERS trugen am Ende einen 31:26-Sieg davon und stehen mit zehn Punkten auf Rang 3 in der Tabelle.

Es läuft weiter nicht rund für den HC LINZ AG: Nach hartem Kampf müssen sich die Linzer heute in der eigenen Halle dem HC FIVERS WAT Margareten 25:31 (9:16) geschlagen geben. Nach einem holprigen Start können die Linzer schnell durch zwei Gegenstöße durch Gartner und Kislinger den Rückstand in einen Vorsprung ummünzen, wenn auch nur hauchdünn zum 4:2. Doch danach läuft das Spiel wie auf einer schiefen Ebene für die Fivers: Zwar kann Markus Bokesch im Tor einige Bälle parieren, doch technische Fehler bringen die Linzer um die Früchte ihrer Arbeit. Nach 22 Minuten liegt man bereits 8:12 zurück, im Angriff wirkt es wie verhext: mal geht der Ball an die Latte, mal drüber. So muss der HC LINZ AG mit einem 9:16 in die Kabine gehen.

In Halbzeit zwei kommen die Linzer zunächst näher heran, nach 34 Minuten stellt Lucijan Fizuleto auf minus vier, 13:17. Doch die Fivers finden auch in den zweiten 30 Minuten immer wieder das nötige Rezept gegen die Linzer Deckung, auch wenn der HC LINZ AG jetzt ebenbürtig agiert. Doch der Rückstand aus der ersten Hälfte erweist sich als zu groß, trotz vollen Einsatzes und Kampfes können die Linzer zwar immer wieder näher herankommen, so trifft Lucijan Fizuleto fünf Minuten vor dem Ende zum 24:28, zum ganz großen Coup reicht es allerdings nicht mehr. Am Ende muss sich der HC LINZ AG dem HC Fivers WAT Margareten 25:31 (9:16) geschlagen geben.

HC LINZ AG Trainer Milan Vunjak: „Wir haben heute unsere Chancen einfach nicht nutzen können und das hat uns dann nervös gemacht. Daher Glückwunsch an die Fivers zu einem verdienten Sieg. Aber wir lassen uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen: Wir haben heute gegen ein Top-Team verloren, aber wir werden uns auch wieder zurückkämpfen.“

          

HC LINZ AG vs. HC FIVERS WAT Margareten 25:31 (9:16)
Sa., 08. Oktober 2022, 20:20 Uhr
Werfer HC LINZ AG: Lucijan Fizuleto (9), Tine Gartner (5), Dejan Babic (5), Alexander Hermann (2), Christian Kislinger (2), Tobias Cvetko (2)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: Marc-Andre Haunold (8), Eric Damböck (6), Marin Martinovic (4), Vincent Schweiger (3), Thomas Seidl (3), Jakob Nigg (2), Markus Kolar (2), Lukas Gangel (1), Leander Brenneis (1), Maximilian Riede (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy