ZTE

Keine Punkte im ersten Spiel der Saison! Die HSG Holding Graz verliert die Heimpremiere der ZTE HLA MEISTERLIGA-Saison 2022/23 gegen den HC FIVERS WAT Margareten knapp 25:26. Nach einem langen Kampf muss man sich am Ende doch geschlagen geben. Am kommenden Samstag trifft man in Runde zwei auswärts auf die roomz JAGS Vöslau.

Ganze drei Minuten vergingen bis die neue Handballsaison mit dem ersten Treffer durch Marin Martinovic im Raiffeisen Sportpark eröffnet war. Kurze Zeit später traf dann auch Paul Offner zum 1:1 und erzielte damit den ersten HSG-Treffer der Saison. Graz fand anfangs nur schwer in die Partie, der HC Fivers nutzte die Schwächen im Angriff und brachte sich schließlich nach 17 Spielminuten 9:6 in Führung, bis zur 21. Spielminute sogar mit 11:7. Die Gastgeber blieben aber dran und Graz konterte bis zur Pause mit drei Treffern in Folge und dem 10:11 Anschlusstreffer. Kurz vor Pausenpfiff baute David Nigg die Führung bis zur Pause wieder auf zwei Tore aus, ein letzter Angriff fünf Sekunden vor Schluss konnte durch die HSG Holding Graz nicht genutzt werden und so ging es mit einem 10:12 aus Sicht der Grazer in die Kabinen.

Die Grazer Handballer verschlafen dann den Start in Hälfte zwei komplett und der HC Fivers Margareten baut die Führung nach 37. Spielminuten auf 17:12 aus. Trainer Rene Kramer zieht das Timeout, diese zeigt Wirkung und die HSG kämpft sich bis zur 45. Spielminute wieder auf 17:20. Mit einer guten Verteidigung setzt man die Fivers immer wieder unter Druck, schafft es aber nicht zu kontern und geht mit 18:23 Rückstand in die letzten 10 Spielminuten. In der Schlussphase kämpft sich die HSG Holding Graz mit drei schnellen Toren noch einmal zurück, der Anschlusstreffer gelingt jedoch nicht und so bringen sich die Fivers nach zwei Treffern wieder mit 25:21 in Führung. Die HSG schrieb auch kurz vor Ende das Spiel noch nicht ab und holte schließlich Treffer um Treffer auf, am Ende muss man sich unglücklich 25:26 geschlagen geben. Kommenden Samstag trifft man nun auswärts auf die roomz JAGS Vöslau.

Christian Hallmann: „Wir haben heute leider zu spät zu kämpfen begonnen, wir hätten früher mehr reinbeißen müssen, waren dann 15 Minuten vor Schluss mit fünf Toren hinten, das gegen so eine Mannschaft aufzuholen, ist leider zu schwer für uns.“

Peter Eckl: „Schweres Spiel, wir merken, dass wir noch nicht so weit sind, aber wir haben jetzt eine ganz breite Mannschaft aufgebaut und jetzt muss jeder lernen damit umzugehen.“

          

HSG Holding Graz vs. HC FIVERS WAT Margareten 25:26 (10:12)
Sa., 3. September 2022, 19:00 Uhr
Werfer HSG Holding Graz: Christian Hallmann (6), Paul Offner (6), Djordje Pisaric (4), Jozsef Albek (3), Jurij Jensterle (2), Florian Schimmel (2), Markus Höfer (1), Nemanja Belos (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: Marin Martinovic (7), David Brandfellner (4), Marc-Andre Haunold (3), Thomas Seidl (3), Vincent Schweiger (2), Markus Kolar (2), Christian Saric (1), Eric Damböck (1), Lukas Gangel (1), Jakob Nigg (1), Leander Brenneis (1)
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy