ZTE
Zwei Clubs, ein Gedanke – der ALPLA HC Hard und der SC Austria Lustenau machen künftig gemeinsame Sache. Die beiden Vereine aus dem Ländle starten in eine langfristig ausgelegte Partnerschaft.

Die Roten Teufel vom Bodensee und die grün-weiße Austria verbindet einiges. Beide Vereine sind mit der Region eng verwurzelt, haben viele Spieler im eigenen Nachwuchs und sind mit der ersten Mannschaft seit etlichen Jahren im nationalen Profigeschäft vertreten. Uhlsport und Kempa (Markenname Uhlsport Handball) fungieren jeweils als Ausstatter. Während die Austria im Mai die Rückkehr in die Bundesliga feierte, kürte sich der ALPLA HC Hard zuletzt 2021 zum Österreichischen Meister.

Ab sofort wollen beide Vereine Synergien nutzen und in den unterschiedlichsten Bereichen voneinander profitieren. Die Planungen der ersten gemeinsamen Projekte sind bereits voll im Gange und werden in den kommenden Monaten veröffentlicht. Die Ideen reichen über den Austausch im Trainingsbereich bis hin zu Spieltagsaktionen und -kampagnen für alle ALPLA HC Hard und Austria- Fans.
Über die einzelnen Projekte und Aktionen informieren beide Vereine auf ihren jeweiligen Kommunikationskanälen.

Markus Köberle, Geschäftsführer ALPLA HC Hard: „Nicht erst seit dem Aufstieg in die Bundesliga gibt es einen regen Austausch mit den Verantwortlichen von Austria Lustenau. Wir freuen uns riesig, dass wir die Partnerschaft nunmehr offiziell machen dürfen. Bereits jetzt gibt es zahlreiche Schnittpunkte, die wir gemeinsam nutzen wollen, um als Vereine mit Charakter und Herz noch attraktiver für unsere Fans und Zuschauer zu werden.“

Vincent Baur, Geschäftsführer SC Austria Lustenau: „Bei einem Besuch in der Harder Sporthalle oder im Reichshofstadion merkt man gleich: der ALPLA HC Hard und die Austria haben viele Gemeinsamkeiten, verfolgen ähnliche Ziele. Die Stimmung bei den Heimspielen ist fesselnd, die Vereine können sich auf ein treues Publikum und vor allem auf unglaublich engagierte Helfer verlassen. Der nun intensive Austausch zwischen den Roten Teufeln vom Bodensee und den Grün-Weißen soll nicht nur den Vereinsverantwortlichen dienen, sondern vor allem den zahlreichen Anhängern. Wir freuen uns drauf!“

Dominik Schmid, Kapitän ALPLA HC Hard: „Ich finde es super, dass zwei Traditionsvereine aus dem Ländle eine solche Partnerschaft eingehen und nun gemeinsame Sache machen. Ich selbst habe in der Vergangenheit auch schon einige ihrer Spiele besucht und ihre Rückkehr in die Bundesliga gespannt mitverfolgt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und die Umsetzung unserer geplanten Projekte!“
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy