ZTE

Aus der niederösterreichischen Doppelführung kann am Wochenende eine Einzelführung werden. Während die Sportunion Die FALKEN St. Pölten einen spielfreien Tag genießen, empfängt der UHC Hollabrunn am 5. Spieltag des ZTE HLA CHALLENGE Grunddurchgang den HC FIVERS WAT Margareten II und kann mit einem Heimsieg vorlegen.

"Das Training war unter der Woche etwas schwierig, da drei Spieler zum Bundesheer eingerückt bzw. weitere Akteure mit Grippe ausgefallen sind. Die Partien gegen die FIVERS II sind meist sehr intensiv, da die Jungs sehr gut ausgebildet sind und immer bis zum Schluss dagegenhalten. Dass sie auch heuer wieder jeden schlagen können, haben sie mit den zwei Heimsiegen ja schon eindrucksvoll bewiesen. Natürlich sind wir in unserer Heimhalle Favorit. Da kommen wir nicht drum herum. Dennoch besteht überhaupt kein Grund, unseren Gegner auch nur im Geringsten auf die leichte Schulter zu nehmen. Uns ist bewusst, dass wir am Samstag eine ordentliche Performance auf die Platte bringen müssen, um zwei weitere Punkte einzufahren," analysiert UHC-Manager Gerhard Gedinger die Vorzeichen zur anstehenden Partie.

Lust auf mehr hat man bei Brixton Fire Krems Langenlois bekommen. Gegen Leoben den ersten Saisonsieg gefeiert, konnte man sich dank des spielfreien Tages in der Vorwoche intensiv auf den kommenden Gegner vorbereiten. Und der lautet 7DROPS WAT Atzgersdorf. Auch den Wienern gelang in der letzten Runde ein Sieg über die Montanstädter, womit man aktuell in der Tabellenmitte zu finden ist. „WAT Atzgersdorf ist ein starker Gegner und hat ebenfalls gegen Leoben gewonnen. Wenn wir mit derselben Einstellung und dem Selbstvertrauen in das Spiel gehen, wie gegen Leoben, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir die Partie für uns entscheiden können!“, so Tormann Matthias Höllerer.

Die Sportunion Leoben selbst bekommt es mit Koppensteiner WAT Fünfhaus zu tun und es wird ein Sieg von der Mannschaft gefordert. "Zu Beginn läuft alles sehr gut und wir halten uns an unseren taktischen Plan. Nach rund 40 Minuten beginnen wir jedoch hektisch zu agieren und versuchen andere Dinge, die nicht funktionieren. Das brachte uns nun schon zwei Mal um den Sieg", erklärt Leoben-Trainer Fritz Zenk die letzten beiden Niederlagen. Wie die Steirer halten auch die Wiener bei zwei Punkten und zeigen sich zuversichtlich, dass es am Wochenende Zuwachs geben könnte, Fünfhaus-Kapitän Lenny Fetz: "Wenn wir die gleiche Leistung abrufen wie am vergangenen Wochenende gegen Hollabrunn, könnte es gut funktionieren." Fünfhaus hat steht Youngster Felix Bernkop-Schnürch wieder zur Verfügung. Fraglich ist hingegen der Einsatz von Rückraumspieler Fabian Hofbauer.

Ein schweres Spiel erwartet HIB Grosschädl Stahl Graz gegen Union Sparkasse Korneuburg. Torhüter Luca Simonic bat mit Anfang Oktober aus beruflichen Gründen um Auflösung seines Vertrages. Torhütertrainer Andi Kriehuber wird den freien Platz durch Eigenbauspieler aus dem HIB Nachwuchs besetzen. "Zweier" Goalie Paul Ortner zeigte in den letzten Spielen starke Leistungen und wurde zweimal (gegen WAT Fünfhaus und FIVERS II) als "Player of the Match" geehrt. Damit spielt das Männerteam ohne echte Legionäre. Neben erfahrenen Spielern aus der Steiermark und Kärnten (Offenbacher, Zangl, Krobath, Spitzinger, Ivanjko, Rothenburger) stehen insgesamt zwölf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs im erweiterten Kader des Teams. Die Vorbereitung auf das Match verläuft schwierig, weil mit Offenbacher, Zangl und Spitzinger gleich drei nominelle Stammspieler laborieren, ihr Einsatz am Samstag ist fraglich!

Florian Hirschegger, Presse Korneuburg: "Zwei Niederlagen in Folge, sowas hat es in der Vorsaison erstaunlicherweise kein einziges Mal gegeben. Nun wird man sehen wie die Mannschaft auf die beiden letzten Resultate antworten wird. Wir müssen uns definitv in der Abwehr steigern und einige hundertprozentige Chancen mehr verwandeln. Diese beiden Punkte waren der Grund warum wir in Wien und gegen St. Pölten verloren haben. Wir waren in beiden Partien in der Abwehr teilweise zu zaghaft und haben nicht als Einheit agiert. Das muss sich am Samstag auf jeden Fall verbessern. Die Grazer haben mit Mavric einen starken, bulligen Kreisläufer der immer für Gefahr sorgt. Wenn wir ihn unter Kontrolle bekommen haben wir schon den ersten Schritt erledigt. Ich denke die Burschen wissen, was sie können. Jetzt ist es an der Zeit dies auch auf der Platte umzusetzen. Dann werden wir die wichtigen zwei Punkte aus Graz mitnehmen!"

5. Spieltag Grunddurchgang ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

          

Brixton Fire Krems Langenlois vs. 7DROPS WAT Atzgersdorf
Sa., 08. Oktober 2022, 17:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

UHC Hollabrunn vs. HC FIVERS WAT Margareten
Sa., 08. Oktober 2022, 18:30 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

HIB Grosschädl Stahl Graz vs. Union Sparkasse Korneuburg
Sa., 08. Oktober 2022, 19:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

          

Sportunion Leoben vs. Koppensteiner WAT Fünfhaus
Sa., 08. Oktober 2022, 19:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop


Spielfrei

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy