ZTE

Während HIB Grosschädl Stahl Graz, der UHC Hollabrunn und die Sportunion Die FALKEN St. Pölten jubeln, ist es ein durchaus bitterer Abend für die Wiener Teams. Sowohl Koppensteiner WAT Fünfhaus, 7DROPS WAT Atzgerdsorf als auch der HC FIVERS WAT Margareten II verließen das Parkett mit einer Niederlage. Und das gegen das genannte Trio, zudem holt Brixton Fire Krems Langenlois in der Fremde bei der Sportunion Leoben ein 34:31.

Für die Montanstädter in ihrem zweiten Spiel die erste Niederlage und das ausgerechnet vor Heimpublikum. In Runde 1 noch beim UHC Hollabrunn erfolgreich, setzte es gegen die Wachauer eine 31:34 Niederlage und das nach 16:12-Fürhung zur Pause.

Fritz Zenk, Trainer Sportunion Leoben: "Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht und am Ende dann auch die entscheidenden Bälle weggeschmissen. Gemeinsam mit einer schwachen Leistung in der Abwehr geht die Niederlage am Ende auch völlig in Ordnung. Der Fokus der nächsten Woche wird klar auf der Abwehr liegen, die wir scheinbar in kurzer Zeit verlernt haben."

Max Holly, Trainer Brixton Fire Krems Langenlois: "Das war eine starke Leistung meiner Jungs. Im Laufe des Spiels haben wir die Leobener Werfer immer besser in den Griff bekommen und der eigene Abschluss wurde ebenso immer besser. Das Spiel hätte zwar auch anders ausgehen können, trotzdem war es kein glücklicher, sondern ein erarbeiteter Erfolg."

14:9 stand es zwischen Graz und Fünfhaus nach den ersten 30 Minuten. Zwischen sechs und vier Toren betrug bis zum Schluss der Abstand. Das 27:23 beschert den Steirern vorläufig Platz 1, ex aequo mit Hollabrunn und St. Pölten. Trainer Georg Rothenburger sen.: "Überragende Leistungen von Paul Ortner und Thomas Zangl haben uns zum Sieg getragen.  Besonders Paul Ortner mit seinen 19 Paraden im Verbund mit einer starken Deckungsleistung waren das Erfolgsgeheimnis heute. Auch die jungen Spieler wie Kilian Schranz und Max Kelich konnten ihren Teil zum heutigen Sieg beitragen und so wertvolle Erfahrungen sammeln."

Bei den Weinviertlern stach beim 26:24 über 7DROPS Wat Atzgersdorf Spielertrainer Vlatko Mitkov mit 11 Treffern hervor. Nach 10:12-Rückstand zur Pause gelang den Wienern nach Seitenwechsel immer wieder der Ausgleich und sogar einmal die Führung. In den Schlussminuten zog Hollabrunn schließlich auf 23:19 davon und spielte den 26:24-Sieg nach Hause.

Ähnlich wie die Falken. Die Landeshauptstädter führten zeitweise vor der Pause mit sechs Toren, gingen jedoch lediglich mit einem 13:12 in die Kabine. In Halbzeit gelang den FIVERS II kurzzeitig die Wende, doch die Niederösterreicher drehten Mitte der zweiten Halbzeit das Spiel, gingen mit 24:20 in Führung und feierten am Ende einen 35:30-Erfolg.   

3. Spieltag Grunddurchgang ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

          

HIB Grosschädl Stahl Graz vs. Koppensteiner WAT Fünfhaus 27:23 (14:9)
Sa., 24. September 2022, 18:10 Uhr
Werfer HIB Grosschädl Stahl Graz: Thomas Zangl (9), Filip Ivanjko (4), Stefan Engler (3), Stefan Vanzou (3), Kilian Schranz (2), Patrick Spitzinger (2), Mirnes Mavric (2), Leander Krobath (1), Max Kelich (1)
Werfer Koppensteiner WAT Fünfhaus: Leonard Fetz (6), Severin Lampert (5), Fabian Hofbauer (5), Friedrich Bernkop-Schnürch (3), Georg Mayr-Pranzeneder (1), Elias Kropf (1), Thiemo Koblicha-Rathausky (1), Jonas Kofler (1)
Statistiken

          

UHC Hollabrunn vs. 7DROPS WAT Atzgersdorf 26:24 (12:10)
Sa., 24. September 2022, 18:30 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Vlatko Mitkov (11), Kristof Gal (7), Jakob Winkler (3), Kevin Wieninger (2), Oliver Nikic (2), Goran Vuksa (1)
Werfer 7DROPS WAT Atzgersdorf: Florian Falthansl-Scheinecker (9), Fabian Bryslawski (4), Nikolaus Fuchs (4), Florian Dobias (3), Clemens Meleschnig (3), Alen Bajgoric (1)
Statistiken

          

Sportunion Die FALKEN St. Pölten vs. HC FIVERS WAT Margareten II 35:30 (13:12)
Sa., 24. September 2022, 19:00 Uhr
Werfer Sportunion Die FALKEN St. Pölten: Nils Moser (6), Matthias Bruckner (6), Paul Posset (5), Jakob Tiefenbacher (3), Alexander Pils (3), Johannes Rudolph (3), Jan Neumaier (2), Jan Hübner (2), Martin Zettel (2), Claus Starkl (1), Nikola Zakula (1), Valentin Tiefenbacher (1) 
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II: Florentin Dvorak (7), Jakob Schrattenecker (6), Lorin Lichtblau (5), Leon Bavlinka (4), Luca Maraspin (3), Mett Krack (2), Florian Heizinger (2), Anes Kovacevic (1)
Statistiken

          

Sportunion Leoben vs. Brixton Fire Krems Langenlois 31:34 (16:12)
Sa., 24. September 2022, 19:00 Uhr
Werfer Sportunion Leoben: Matevz Kunst (10), Marek Kovacech (10), Dennis Stolz (3), Lukas Moser (3), Marian Schweiger (3), Patrick Stolz (1), Lubomir Jadron (1)
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Jonathan Provin (8), Rudi Bobas (7), Tilen Pausits (6), Nikolaus Stiglitz (4), Fabian Hellerschmid (3), Moritz Schobert (2), Erik Fuchs (2), Sinan Alkic (1), Mathias Riedlmayer (1)
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy