Online Magazin

Nach dem Klassenerhalt von Koppensteiner WAT Fünfhaus in der HLA CHALLENGE wurden bei der Generalversammlung nun auch die personellen Weichen neu gestellt. Der bisherige Obmann Thomas Kofler hat gemeinsam mit Kassier Stefan Schüchner schon vor Monaten intern angekündigt, nach sechs Jahren die Funktion in neue Hände zu geben. Bei der Generalversammlung wurde Teammanager Florian Bohata, der im letzten Spiel des Abstiegs-Play-Offs auch das letzte Match in der Kampfmannschaft gespielt hat, einstimmig zum neuen Obmann von WAT Fünfhaus gewählt. Bohata hat schon in den vergangenen Wochen ein verjüngtes Vorstandsteam zusammengestellt, das ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Als Stellvertreter konnte Bohata den früheren Fünfhaus-Tormann Tobias Penz gewinnen.

Der neue Fünfhaus-Obmann dankte Kofler und Schüchner, in deren Amtszeit nicht nur der Wiederaufstieg in die HLA CHALLENGE, sondern auch das Legen einer soliden finanziellen Basis gefallen ist, für ihren vollen Einsatz. Höhepunkt war die Organisation der freiwilligen Helfer bei der Heim-Europameisterschaft in Wien unter Koflers Leitung mit einem Großteil von Volunteers von WAT Fünfhaus. Der  Verein aus dem 15. Wiener Gemeindebezirk war außerdem seit Jahren organisatorische Stützung mit ehrenamtlichen Helfern bei Heimspielen des österreichischen Handball-Nationalteams, wenn in Wien oder in der Südstadt gespielt wurde.

Allein mit Blick auf diese Leistungen sei es wichtig, die Aufgaben auf einen größeren Kreis an Vorstandsmitgliedern und Helfern aufzuteilen, machte Bohata nach seiner Wahl zum Fünfhaus-Obmann deutlich. Mit jüngeren Kräften sollen auch neue Ideen kommen. Was unverändert bleiben wird, ist, dass der Fokus auf die Jugendarbeit gelegt wird – gerade nach den zwei für den Verein harten Corona-Jahren, in denen es aber gelungen ist, das Internationale Schmelz-Jugendhandball-Turnier zumindest auf nationaler Ebene mit 60 Mädchen- und Burschenteams weiterzuführen. Heuer läuft die Vorbereitung für das Schmelz-Turnier von 26. Bis 28. August wieder für eine internationale Beteilung.

Bohata betonte außerdem, wie wichtig der Verbleib als Liga-Neuling unter dem Trainerduo Mario Sauschlager und Nico Kessler gewesen sei, weil damit auch das Future-Team in der kommenden Saison junge Spieler an die HLA CHALLENGE heranführen könne. Der neue Obmann möchte einen weiteren Schritt in Richtung Professionalität in der Vereinsarbeit setzen. Der scheidende Obmann Thomas Kofler erklärte, wichtig sei, die Marke WAT Fünfhaus, was Jugendarbeit und Miteinander betrifft, zu stärken.

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy