Online Magazin
Korneuburg zieht in der ersten Hälfte bereits auf zehn Tore davon, die Gäste aus Traun geben aber nicht auf. Am Ende steht trotzdem ein deutlicher Heimerfolg für die Union Sparkasse Korneuburg zu Buche.

Der Start in die Partie gehört eindeutig Korneuburg, schnell kann man auf 4:1 davonziehen. Die Gäste aus Traun finden vor allem im Angriff kein Mittel gegen die stabile Deckung der Korneuburger. Auch Korneuburgs Goalie Thomas Spörk eriwscht eine starke erste Hälfte und kann zahlreiche Treffer entschärfen. Das 6:4 nach 11 Minuten sollte der knappeste Abstand im ersten Durchgang bleiben. Ab diesem Zeitpunkt geben Sebastian Bachofner & Co. den Ton an und ziehen Treffer um Treffer davon. Zur Halbzeit kann sich die Union mit einem komfortablen 20:11 in die Kabinen begeben.

Auch in Halbzeit zwei ändert sich lange nichts am Torabstand. Gegen Mitte des zweiten Durchgangs gehen aber die Heimherren zu unvorsichtig mit ihren Chancen um, und die Gäste aus Traun, angeführt von Preinfalk und Lafleuer, kommen bis auf vier Tore heran (28:24). Doch im Endspurt schalten die Unioner Jungs nochmal einen Gang nach oben und lassen nichts mehr anbrennen. Die Union Sparkasse Korneuburg gewinnt somit souverän mit 38:30.

5. Spieltag HLA CHALLENGE Aufstiegs-Playoff

Union Sparkasse Korneuburg vs. SK Keplinger-Traun 38:30 (20:11)
Sa., 7. Mai 2022, 19:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Aron Tomann (10), Anton Kasagranda (8), Patrick Dietrich (5), Leonard Schafler (4), Julian Sschafler (3), Sebastian Bachofner (3), Lukas Gross (1), Leon Dijkstra (1), Clemens Reichenauer (1), Jonas Rattensperger (1), Andreas Bachofner (1)
Werfer SK Keplinger-Traun: Philipp Preinfalk (11), Matt Lafleur (10), Thomas Vogel (4), Zoltan Csonka (2), Alwin Zulehner (1), Dominik Oppermann (1), Dejan Golubovic (1)
Statistiken
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy