Online Magazin
Bereits unter der Woche konnte man beim UHC nur sehr eingeschränkt trainieren, da man beinahe mehr Ausfälle als noch aktive Spieler hatte. Am Spieltag verabschiedete sich dann auch noch Spielmacher Kevin Wieninger krankheitsbedingt. So blieb es dem erst 18jährigen Benedikt Schopp vorbehalten, die Rolle des Spielmachers einzunehmen.
 
Hälfte eins verlief zumeist sehr ausgeglichen, wobei die Führung mehrmals wechselte. Im Angriff zeigten Mitkov & Co herrliche Kombinationen mit ebenso sehenswerten Treffern, in der Defensive bestand aber definitiv Verbesserungsbedarf. Der 15:17-Pausenrückstand ließ aber noch alle Chancen für Abschnitt zwei offen...
 
Die Gäste konnten in Hälfte zwei zunächst den knappen Vorsprung verwalten (19:17 - 36.Min.). Mit Fortdauer konnte man vor allem im Angriff wieder überzeugen und erzielte weiterhin sehenswerte Treffer. In Minute 40 hatte man den neuerlichen Gleichstand (20:20) erzielt und übernahm nun auch die Kontrolle. Ein Doppelschlag durch den genesenen Shooter Kristof Gal und Rechtsaußen NIkola Kosteski brachte die 22:20-Führung. Die Gäste aus der steirischen Landeshauptstadt hielten nun ihrerseits vehement dagegen, konnten aber bis zum Schlusspfiff nicht mehr den Gleichstand herstellen. MItverantwortlich dafür war einmal mehr auch Schlussmann Mario Dubovecak, der in der Crunchtime zu großartiger Form auflief.
 
Schlussendlich setzte man sich verdient mit 31:28 durch und feierte damit den ersten Erfolg im Meisterplay-Off. Umso bemerkenswerter ist der Sieg, wenn man bedenkt, dass man beinahe durchgehend nur mit sieben Akteuren agierte. Der junge Benny Schopp gab eine absolute Talentprobe auf der Spielmacherposition ab. Die Rückraumschützen Gal und Mitkov zeigten sich ebenfalls von ihrer Sonnenseite. In Summe gebührt aber der ganzen Mannschaft ein Riesenkompliment, dass sie trotz der großen Personalnot so aufopfernd und leidenschaftlich kämpften...

2. Spieltag HLA CHALLENGE Aufstiegs-Playoff

UHC Hollabrunn vs. HIB Grosschädl Stahl Graz 31:28 (15:17)
Sa., 9. April 2022, 18:30 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Kristof Gal (10), Vlatko Mitkov (7), Nikola Kosteski (5), Goran Vuksa (5), Tobias Parzer (2), Benedikt Schopp (2)
Werfer HIB Grosschädl Stahl Graz: Markus Höfer (10), Thomas Zangl (7), Deni Gasperov (5), Mirnes Mavric (3), Patrick Spitzinger (2), Dominik Paljusi (1)
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy