Nichts zu holen gab es heute für HIB Grosschädl Stahl Graz gegen die FALKEN aus St. Pölten. Die Hausherren lagen in der 22. Spielminute mit zwei Toren voran ehe die Gäste das Heft in die Hand nahmen und die Führung bis zum Schlusspfiff nicht mehr hergaben.

Die Sportunion Die Falken Bachner Bau St Pölten gewinnt in einem eindeutigen Spiel gegen HIB Grosschädl Stahl Graz mit 22:27. Vom Spielstand her, war es in der ersten Halbzeit knapp, aber die Grazer machten einige technische Fehler, auch das Zusammenspiel mit dem Kreis funktionierte nicht optimal. Außerdem haderten die Grazer mit ihrer Chancenauswertung und setzten den Ball mehrfach neben das Tor. Dem gegenüber spielten die St. Pöltner FALKEN bedachter, was ihnen auch den entscheidenden Vorteil brachte. Zur Halbzeit stand es 12:14 für die Gäste.

In der zweiten Hälfte baute die Sportunion Die Bachner Bau St. Pölten ihren Vorsprung kontinuierlich aus, obwohl HIB ihre Fehler nun besser unter Kontrolle hatte. Trotzdem konnte HIB Grosschädl Stahl Graz nicht mehr aufholen und in der Verteidigung bekamen sie Falken-Aufbau Paul Posser - der bester Spieler der Gäste wurde - kaum unter Kontrolle. Am Ende gewannen die Falken durchaus verdient mit 5 Toren Vorsprung. Bester Spieler von HIB wurde Thomas Zangl.

HIB Grosschädl Stahl Graz vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 22:27 (12:14)
Sa., 6. März 2021, 15:30 Uhr
Werfer HIB Grosschädl Stahl Graz: Mirnes Mavric (4), Teo Beganovic (4), Thomas Zangl (3), Filip Ivanjko (3), Patrick Spitzinger (3), Georg Rothenburger (2), Markus Höfer (1), Lukas Kronheim (1), Daniel Vasic (1)
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Matthias Bruckner (7), Danijel Arapovic (7), Paul Posset (5), Jan Neumaier (3), Jan Hübner (2), David Schopp (2), Paul Pirkfellner (1)
Spielprotokoll
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy