Mit dem klaren Heimerfolg gegen die Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten können sich die Atzgersdorfer von den unteren Tabellenrängen absetzen und bleiben gleichzeitig an der oberen Tabellenhäfte dran. 

Start-Ziel Sieg für den WAT Atzgersdorf am Valentinstag. Die Sieben von Andi Czech legt mit einem Blitzstart los und führt durch zwei Treffer von Florian Dobias und einem Tor von Kurka mit 3:0. Zwar können die Gäste aus St. Pölten wenig später den Anschlusstreffer erzielen, aber man merkt den jungen FALKEN das Fehlen von Spielertrainer Djukic im Angriff an. Zahlreiche Torchancen werden von Atzgersdorf Goalie Thomas Spörk vereitelt und somit wächst die Führung der Wiener bis zur Pause auf sieben Tore an.

Nach der Pause zeigt sich ein ähnliches Bild. Atzgersdorf spielt geduldige Angriffe und kann sich hinten auf Torhüter Spörk verlassen, der mit seinen Paraden mehrere Gegenstöße einleitet, die wiederum Flügelspieler Alen Bajgoric eiskalt in Tore ummünzt. Den nötigen Kampfgeist kann man den Gästen aber nicht absprechen, die sich in der 49. Spielminute wieder bis auf vier Treffer herangekämpft haben. Aber auch in der Schlussphase scheitern die FALKEN zu oft an Spörk, was es unmöglich macht Zählbares aus der Hans-Lackner-Halle mitzunehmen. Am Ende feiern Bajgoric, Kurka & Co. einen ungefährdeten 30:23 Heimerfolg und können den Fokus nun schon auf das schwere Auswärtsspiel am Mittwoch in Korneuburg richten, bei dem es um Platz 5 in der Tabelle geht.

WAT Atzgersdorf vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 30:23 (16:9)
So., 14. Februar 2021, 18:00
Werfer WAT Atzgersdorf: Alen Bajgoric (11), Michal Kurka (10), Fabian Dobias (4), Philipp Rabenseifer (2), Florian Dobias (1), Niklas Rimacek (1), Nikolaus Fuchs (1)
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Matthias Bruckner (5), Paul Posset (5), Paul Pirkfellner (4), Danijel Arapovic (4), Jan Neumaier (3), Martin Zettel (1), Mark Hübner (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy