Spieltag
Roomz

Da legten die HSG Holding Graz und der HC FIVERS WAT Margareten im wahrsten Sinne noch einen drauf! Fielen im Hinspiel bereits unglaubliche 71 Tore, waren es Dienstagabend, zum Auftakt der letzten Runde im Grunddurchgang der HLA MEISTERLIGA im Jahr 2021, 83! Die Steirer entschieden das Torfestival nach 23:21-Pausenführung schließlich 43:40 für sich.

Der 31. Oktober 2018 markiert jenen Tag, an dem zwischen 2012 und heute bislang die meisten Treffer in einem Spiel der HLA MEISTERLIGA gezählt wurden - der SC kelag Ferlach rang damals die Sportunion Leoben mit 40:39 nieder. Nun gibt es ein neues Rekordspiel. Mit den 43 erzielten Treffern kratzten die Grazer sogar an der unglaublichen Marke der FIVERS von 46 Toren in einem Spiel. Das gelang den Margaretner übrigens am 26. Oktober 2015 gegen die Sportunion Leoben. Endstand 46:32.

Die 83 Tore bedeuten übrigens 1,38 Treffer pro Minute! Kein Wunder daher wie sich der Spielbericht liest: 13 Tore nach nicht einmal zehn Minuten, 7:6-Führung für Graz; 25 Tore nach 14:33 Minuten, 13:12 für Graz, 40 Tore nach 24 Minuten, 22:18 für Graz. Bis zur Pause verkürzten die FIVERS noch auf 21:23. Allein dieser Zwischenstand ist in vielen Begegnungen bereits der Endstand.

Nicht so zwischen der HSG Holding Graz und dem HC FIVERS WAT Margareten. 50 Tore in der 35. Minute, 26:24 für Graz; 60 Tore in der 45. Minute, 32:28-Führung für Graz. Bei diesem Tempo konnten sich die Gastgeber selbst mit der Vier-Tore-Führung keine Pause gönnen. Man hielt die FIVERS weiter auf Abstand, erhöhte in der 57. Minute sogar auf 41:35. Nun konnten die Steirer erstmals durchatmen, setzten sich am Ende mit 43:40 durch.

Hard Facts

  • Wurfquote
    • HSG Holding Graz: 77 Prozent (43 Tore aus 56 Würfen)
    • HC FIVERS WAT Margareten: 71 Prozent (40 Tore aus 56 Würfen)
  • Siebenmeter-Statistiken
    • HSG Holding Graz: 0 Tore aus 0 Siebenmetern (0 Prozent)
    • HC FIVERS WAT Margareten: 6 Tore aus 7 Siebenmetern (86 Prozent)
  • Torwart-Statistiken
    • HSG Holding Graz: Leo Nikolic 15 Prozent - 4 gehaltene Bälle aus 26 Würfen
    • HSG Holding Graz: Leon Bergmann 18 Prozent - 4 gehaltene Bälle aus 22 Würfen
    • HC FIVERS WAT Margareten: Wolfgang Filzwieser 13 Prozent - 5 gehaltene Bälle aus 40 Würfen
    • HC FIVERS WAT Margareten: Boris Tanic 11 Prozent - 1 gehaltener Ball aus 9 Würfen
  • Erfolgreiche Angriff
    • HSG Holding Graz: 69 Prozent (43 Tore aus 62 Angriffen)
    • HC FIVERS WAT Margareten: 66 Prozent (40 Tore aus 61 Angriffen)
  • Bester Werfer: Marc-Andre Haunold, HC FIVERS WAT Margareten, mit 11 Treffern
15. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

HSG Holding Graz vs. HC FIVERS WAT Margareten 43:40 (23:21)
Hinrunde: HC FIVERS WAT Margareten vs. HSG Holding Graz 39:32 (19:16)
Di., 21. Dezember 2021, 19:30 Uhr
Werfer HSG Holding Graz: Paul Offner (10), Nemanja Belos (10), Christian Hallmann (8), Jurij Jensterle (4), Rok Skol (4), Florian Schimmel (3), Thomas Scherr (3), Joszef Albek (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: Marc-Andre Haunold (11), Markus Kolar (6), Eric Damböck (4), David Brandfellner (4), Lukas Gangel (3), Vincent Schweiger (3), Fabian Glätzl (3), Philipp Gangel (3), Marin Martinovic (2), Maximilian Riede (1)
Statistiken

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy