Kuriermagazin
Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN verliert das erste Spiel im EHF European Cup in Russland gegen SGAU-Saratov mit 27:29 (13:12). Bereits morgen um 10:00 Uhr (MESZ) kommt es zum Rückspiel im russischen Balakov.

Die Glorreichen Sieben starten gut in das erste Europacupspiel gegen Saratov und gehen durch Paul Pfeifer mit 1:0 in Führung. Das Spiel ist in der Anfangsphase von viel Tempo geprägt und die Westwiener zeigen von Beginn an eine beherzte Deckungsleistung. Nach einer kurzzeitigen +2 Führung der Russen, ist es Elias Kofler der nach 15 Minuten zum 8:8 ausgleicht. Der erst 17-jährige Nicolas Paulnsteiner zeigt sein großes Talent und trifft mit seinem zweiten Tor zum 10:9 für WESTWIEN. Immer wieder scheitern die Gastgeber am bestens aufgelegten Constantin Möstl im Tor und Moritz Mittendorer wirft die Glorreichen Sieben mit 11:9 in Front. Bis zur Pause hält das Team von Michael Draca den knappen Vorsprung und geht mit einer 13:12 Führung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellt Kapitän Jelinek auf 14:13, die Russen bleiben aber weiter dran und das Spiel bleibt auf Augenhöhe. WESTWIEN hält das Tempo auch in der zweiten Hälfte hoch und schafft es durch einen Doppelschlag von Dräger die Führung auf 19:16 auszubauen. Saratov lässt sich aber nicht abschütteln und so steht es nach 45 Minuten 22:21 für die Wiener. Nach dem Ausgleich zum 22:22 nimmt Cheftrainer Draca das Time-Out und kurz darauf bringt Jelinek die Glorreichen Sieben wieder in Führung. 9 Minuten vor dem Ende drehen die Hausherren die Partie und gehen mit 24:25 in Front, bevor Pratschner wieder ausgleicht. In der 55. Minute stellt Pratschner per Siebenmeter auf 26:26, aber Saratov kann erneut die Antwort geben und mit zwei Toren in Folge mit 26:28 in Führung gehen. Jelinek verkürzt noch einmal, aber eine Minute vor Schlusspfiff erhöht Ukhvarin für Saratov auf 27:29. Am Ende verliert WESTWIEN das Hinspiel, nach einer guten Leistung, mit 27:29 (13:12).

Conny Wilczynski: "Die Mannschaft hat über 60 Minuten den Fight sehr gut angenommen. Zum Schluss hat uns sicher ein bisschen die Breite bzw. die Wechselmöglichkeiten gefehlt. Es ist noch alles drinnen und wir werden morgen noch einmal alles reinhauen."
 
European Cup  1.Runde 
SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. SGAU-Saratov 27:29  (13:12)
Werfer WW: Pratschner (6), Mittendorfer (4), Dräger (4), Jelinek (4), Kofler E. (3), Paulnsteiner (2), Lastro (2), Pfeifer (1), Kofler S.(1)
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy