dummyheader
Meister ALPLA HC Hard unterliegt im Testspiel dem deutschen Bundesligaabsteiger HBW Balingen-Weilstetten.

Nur 21 Stunden nach dem 27:24-Testspielsieg beim deutschen Bundesligaabsteiger HSC 2000 Coburg stand für Österreichs sechsfachen Handballmeister ALPLA HC Hard die nächste Bewährungsprobe an.

In der Herrenriedhalle in Hohenems hatten die Roten Teufel vom Bodensee mit der HBW Balingen-Weilstetten, mit ÖHB-Teamspieler Tobias Wagner, einen weiteren Absteiger aus der stärksten Liga der Welt zu Gast. Die Deutschen setzten sich in Finish denkbar knapp mit 30:29 (16:15) durch.

In dem schnellen und kampfbetonten Testspiel zogen die Vorarlberger in der zehnten Minute auf 7:3 weg. Gestützt auf einen glänzend disponierten Torwart Golub und eine starke Defensivleistung kontrollierten Kapitän Dominik Schmid (elf Tore) und Co. die Partie.

Im Angriff trafen die Harder in der Folge wiederholt die Torumrandung und gaben kurz vor der Halbzeitsirene die Führung aus der Hand (15:16).

In Durchgang zwei wechselte die Führung im Vorbereitungsspiel mehrfach. Cheftrainer Petr Hrachovec konnte seinen gesamten Kader zum Einsatz bringen. Nach 60 Minuten hatten das starke Gästeteam aus Deutschland das glücklichere Ende für sich.

In der kommenden Wochen hat die Hrachovec-Sieben mit TSV St. Otmar St. Gallen (Dienstag, 19 Uhr) und HC Kriens-Luzern (Freitag, 17 Uhr) zwei Schweizer Erstligisten in der Sporthalle am See zu Gast.


5. Testspiel:
ALPLA HC Hard – HBW Balingen (GER) 29:30 (15:16), Herrenriedhalle Hohenems, 300 Zuschauer, SR Troisler/Recz. Tore: Schmid 11, Raschle 3, Tanaskovic 3, Arnaudovski 2/1, Wüstner 2, Knauth 2, Herburger 2, Zivkovic 1, Dicker 1, Zeiner 1, Surac 1 bzw. Runarsson 5/4, Strobel 5, Flohr 4, Spohn 4, Wagner 2, Thomann 2, Friedrich 2, Gretarsson 2, Schoch 2, Foth 1, Nothdurft 1


Weitere Testspiele des ALPLA HC Hard:
Di. 15. Aug., 19 Uhr, Sporthalle am See: ALPLA HC Hard – TSV St. Otmar St. Gallen (SUI)
Fr. 18. Aug., 17 Uhr, Sporthalle am See: ALPLA HC Hard – HC Kriens-Luzern (SUI)
Di. 22. Aug., 17.30 Uhr, Sportpark: TV Endingen (SUI) – ALPLA HC Hard


Bereits gespielt:
TSV Fortitudo Gossau (SUI) – ALPLA HC Hard 25:31 (10:14)
ALPLA HC Hard – HSC Suhr Aarau (SUI) 23:27 (10:15)
Pfadi Winterthur (SUI) – ALPLA HC Hard 28:23 (13:9)
HSC 2000 Coburg (GER) – ALPLA HC Hard 24:27 (11:12)
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us