ZTE
Am Freitag ist die HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach am achten Spieltag des ZTE HLA MEISTERLIGA Grunddurchgangs zu Gast in der Sporthalle am See, Anwurf ist um 19.00 Uhr. Im Anschluss an das Duell gegen die Weststeirer lädt der ALPLA HC Hard zum diesjährigen Oktoberfest in die Harder Teufelsbar ein.

Am Dienstag bestritten die Roten Teufel ihr erstes Spiel in der EHF European League Gruppenphase auswärts gegen Sporting CP, Portugal. Die Harder Jungs haben trotz der denkbar knappen 30:31 (18:18) Niederlage zum Auftakt mit einer starken Leistung überzeugt und ein deutliches Ausrufezeichen auf internationalem Parkett gesetzt, dass mit ihnen auf alle Fälle zu rechnen ist. Nur drei Tage später nach dem Auftaktspiel in der EHF European League Gruppenphase sind die Roten Teufel wieder im Lande im Einsatz und bereit für das Duell mit der HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach, die am Freitag, den 28. Oktober um 19.00 Uhr in der Harder Teufelsarena gastiert.

In der heimischen ZTE HLA MEISTERLIGA liegen die Roten Teufel nach sieben Spieltagen mit 13 Punkten auf dem zweiten Rang. Haben die Harder Jungs mit dem Auswärtssieg am letzten Spieltag im direkten Duell mit dem amtierenden Meister Förthof UHK Krems diesen überholt und kurzzeitig die Tabellenführung übernommen, konnten sich die Kremser Rang 1 durch ihren Auswärtssieg am vorgezogenen Spieltag der achten Runde gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN am gestrigen Abend wieder zurückerobern. Keine Frage, dass die Roten Teufel morgen aus eigener Kraft wieder an Krems vorbeiziehen und den Platz an der Tabellenspitze einnehmen möchten.

Die HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach reist mit dem jüngsten Erfolgserlebnis in den Beinen und mit breiter Brust ins Ländle. Am siebten Spieltag gelang den Weststeirern zu Hause vor Heimpublikum der erste volle Erfolg im Heimspiel gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Nach dem Unentschieden gegen roomz JAGS Vöslau liegen die Weststeirer auf dem 10. Tabellenrang. In den beiden Aufeinandertreffen in der letzten Saison konnten sich jeweils die Roten Teufel durchsetzen.

In Hinblick auf die Verletzungsprophylaxe aufgrund der Doppelbelastung durch den internationalen und nationalen Einsatz sowie um den verletzungsbedingten Ausfall von Karolis Antanavičius zu kompensieren und des Weiteren auf der Rückraum-Achse Schmid-Horvat-Schnabl für Entlastung zu sorgen, haben sich die Roten Teufel ab sofort bis Jahresende 2022 mit dem 26-Isländer Sigtryggur Daði Rúnarsson verstärkt. Der 1,89m große Rückraum-Spieler wird die Rückennummer 31 tragen und vielleicht schon im Heimspiel gegen HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach am morgigen Freitagabend sein Debüt im Dress der Roten Teufel geben und möglicherweise zum Einsatz kommen.

Jadranko Stojanovic, Kreisläufer ALPLA HC Hard: „Nur drei Tage nach dem Spiel in Portugal haben wir mit dem bevorstehenden Duell gegen Bärnbach/Köflach eine neue Aufgabe. Wir haben gut regeneriert und uns auf das morgige Heimspiel auch gut vorbereitet. Dass wir in diesem Spiel die Favoriten sind, müssen wir über die sechzig Minuten aber erst zeigen. Wir müssen unsere gute Leistung, wie in den Spielen zuletzt, wieder auf der Platte zeigen, mit viel Kampf unsere kompakte Abwehr herstellen und in unserem Tempospiel nach vorne kommen. Dann wird es uns hoffentlich gelingen, die zwei Punkte vor unseren Fans einzufahren.“

Weststeirer mit Verletzungssorgen
Der angeschlagene Anton Prakapenia wird nicht mit ins Ländle fahren und wohl erst nach dem Cup-Spiel gegen Perchtoldsdorf wieder zur Verfügung stehen. Patrick Palmstingl und Lukas Gigerl können die freitägige Reise aus beruflichen Gründen nicht mitmachen und auch Kapitän Jakob Mürzl wird nicht in den Bus nach Vorarlberg steigen. Dafür ist Markus Cichy nach seiner Verletzung wieder retour.

„Wir haben nach dem ersten Saisonsieg eine gute Stimmung im Training. Hard wird uns aber nicht unterschätzen und ist mit Sicherheit der Favorit“, so Jakob Mürzl.

          

ALPLA HC Hard vs. HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach
Fr., 28. Oktober 2022, 19:00 Uhr
ZTE HLA MEISTERLIGA Matchcenter
ZTE HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy