ZTE
Es war das erwartete hochklassige Match im Süd-Derby. Und erneut blieb der SC kelag Ferlach zu Hause erfolgreich, besiegte die BT Füchse Auto Pichler 32:29.

Rasch gelingt den Heimischen eine 2:0-Führung. Aber die Füchse können schnell ausgleichen. Beide Deckungen erwischten in der Anfangsphase nicht den besten Tag. Hätten die Torhüter Konecny und Brana nicht einige Bälle weggenommen, wäre es ein wahres Bestschiessen geworden. So wechselte ständig die Führung. Patrick Prokop bringt die Steirer erstmals mit zwei Toren zum 15:13 in Führung. Bei 14:16 werden die Seiten gewechselt.

Die BT Füchse hatten den besseren Start und gingen mit 17:14 in Führung. Jetzt stellte Ferlach die Deckung auf ein 6:0 um, und kommt besser ins Spiel. Mladan Jovanovic gleicht zum 20:20 aus. In der 45. Minute plötzlich Ferlach mit 24:22 durch Mathias Rath in Führung. Die BT Füchse gleichen aus. Bis acht Minuten vor dem Ende ist die Partie ausgeglichen. Dann ein Schockmoment für Ferlach. Jure Kocbek verletzte sich am Knie und kann nicht mehr weiterspielen. Scheinbar ein Weckruf für die Heimmannschaft. Binnen drei Minuten legte man zum 30:27 vor. Das Endergebnis 32:29.

Mladan Jovanovic: „Das erwartet schwere Match. Zum Glück waren heute beide Torhüter großartig. Ich glaube das hat den Ausschlag gegeben.“

Martin Breg: „Wir haben lange gut gespielt. Zum Schluss könnten wir den Sack nicht zumachen. Aber wir haben auch gezeigt das wir auswärts auch gut spielen können."

          

SC kelag Ferlach vs. BT Füchse Auto Pichler 32:29 (14:16)
Sa., 24. September 2022, 19:00 Uhr
Werfer SC kelag Ferlach: Jure Kocbek (8), Mathias Rath (6), Mladan Jovanovic (6), Nico Sager (4), Adrian Milicevic (4), Patrik Leban (3), Hari Pavlov (1)
Werfer BT Füchse Auto Pichler: Thomas Kuhn (7), Christoph Neuhold (6), Anze Ratajec (5), Martin Breg (3), Luca Plassnig (3), Hasbulat Sabazgiraev (3), Julian Schiffleitner (1), Patrick Prokop (1)

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy