ZTE

Im ersten Heimspiel der neuen ZTE HLA MEISTERLIGA-Saison empfängt der SC kelag Ferlach am Samstag, 19 Uhr die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN.

Nach der 21:26 Niederlage in Hard der nächste schwere Gegner. Die Wiener gehen mit Titelambitionen in die neue Saison und feierten zum Auftakt einen deutlichen 34:19 Heimsieg gegen roomz JAGS Vöslau. Aber auch der SC kelag Ferlach hat sich viel für die neue Saison vorgenommen.

Die Abgänge von Dean Pomorisac, Leander Krobath, Raphael König und Vladimir Gosic wurden durch Patrik Leban, Michal Konecny und Hari Pavlov ersetzt.

Speziell von Patrik Leban und Michal Konecny erwartet man die Klasse die Mannschaft wieder nach vorne zu bringen. Neo Trainer Risto Arnaudovski hatte allerdings nicht viel Zeit die Mannschaft auf WestWien vorzubereiten. Trotzdem kennt man die Stärken des Gegners. Die Wiener spielen aus einer offensiven Deckung eine sehr gute 1. und 2. Welle. Darauf werden sich die Ferlacher einstellen müssen. Vor allem gilt es die Konter der schnellen Wiener Flügelspieler zu unterbinden. Dafür wird man vor allem die Chancen besser als gegen Hard nützen müssen. Das und technische Fehler vermeiden, ist auch die Vorgabe von Risto Arnaudovski.

Selbst möchte der SC kelag Ferlach mit viel Bewegung ohne Ball die Abwehr der Wiener knacken.

Toptorschütze Mladan Jovanovic: „Wir müssen die Chancenauswertung von Hard aus dem Kopf bekommen und uns auf unsere Stärken konzentrieren. Wir freuen uns auf das erste Spiel vor heimischen Publikum. Unsere Neuzugänge sind stark. Jetzt müssen wir sie noch in die Mannschaft integrieren. Aber es brennen alle auf WestWien. Wir wollen dieses Match unbedingt gewinnen. Dafür werden wir alles geben.“

Es ist für den SC kelag Ferlach nach langer Zeit auch wieder mal ein Saisonstart ohne Corona-Beschränkungen. Daher hofft man im Lager der Ferlach auf ein volles Haus. Nach der letzten, schlechten Saison soll wieder jeder Gegner mit Respekt nach Ferlach reisen. Dafür hat die Mannschaft in der Vorbereitung hart gearbeitet.

Die Ferlacher Fans dürfen sich auf alle Fälle auf ein schnelles und enges Match freuen.

WESTWIEN will nachlegen
Die Glorreichen Sieben wollen den Schwung aus dem klaren Auftaktsieg gegen Vöslau auch nach Kärnten mitnehmen und die nächsten zwei Punkte holen. Ferlach startete erst am Mittwoch in die neue Saison und musste sich mit 21:26 beim ALPLA HC Hard geschlagen geben. Die Duelle der letzten Saison sprechen für die Mannschaft von Michael Draca. In beiden Partien des Vorjahres konnten sich die Westwiener durchsetzen.

Clemens Meleschnig: "Ich freue mich schon extremst auf das Spiel gegen Ferlach! Es ist immer etwas Besonderes gegen seinen alten Heimatverein zu spielen. Wir werden uns gut auf Ferlach vorbereiten und ich bin mir sicher, wenn wir so eine Leistung wie gegen Vöslau auf das Feld bringen, dass wir uns die nächsten zwei Punkte mit nach Hause nehmen werden.“

          

SC kelag Ferlach vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Sa., 10. September 2022, 19:00 Uhr
ZTE HLA MEISTERLIGA Matchcenter
ZTE HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy