ZTE
Erster vs. Zweiter, Dritter vs. Vierter, oder anders ausgedrückt: Tabellenführer UHC Hollabrunn gastiert am Samstag, 15:30 Uhr live auf LAOLA1, bei der Sportunion Leoben und 7DROPS WAT Atzgersdorf empfängt die Sportunion Die FALKEN St. Pölten. Hinzu kommt das Nachbarschaftsduell Brixton Fire Krems Langenlois vs. HIB Grosschädl Stahl Graz sowie die Chance für Koppensteiner WAT Fünfhaus mit einem Heimsieg mit der Union Sparkasse Korneuburg gleichzuziehen. Der Rückrunden-Auftakt in der ZTE HLA CHALLENGE hat es also in sich!

Leoben vs. Hollabrunn Samstag 15:30 Uhr live auf LAOLA1
Im ersten Spiel der Rückrunde treffen Hollbarunn-Kapitän Kristof Gal & Co. am Samstag auf den Zweitplatzierten Sportunion Leoben. Im Heimspiel setzte es nach vielen vergebenen Chancen eine 25:29-Niederlage, die es nun im Rückspiel wiedergutzumachen gilt. Die Partie verspricht ein richtiger Kracher zu werden, treffen doch die beiden Teams mit den längsten Serien (Hollabrunn - 7 Siege, Leoben - 5 Siege in Folge) aufeinander. Noch dazu stehen in beiden Teams die Topscorer der Liga (Kovacech - 81 Tore / Mitkov - 70 Tore).

"Mit Pazemeckas, Jadron, Kunst und Kovacech haben die Obersteirer vier Toplegionäre in ihren Reihen. Dazu noch ein paar talentierte Eigengewächse, die in Summe eine starke Mischung ergeben. Wir wollen uns natürlich für die Auftaktniederlage revanchieren, was sicherlich nicht einfach werden wird. Andererseits zählen Punkte gegen einen direkten Konkurrenten ums Aufstiegs-Playoff immer doppelt. Soll heißen, Leoben muss gewinnen, wir wollen gewinnen. Obwohl Maxi Wolffhardt noch länger ausfallen wird und unsere Präsenzdiener ebenfalls fehlen werden, reisen wir doch mit dem gesunden Selbstbewusstsein eines Tabellenführers in die Obersteiermark und wollen Zählbares mitnehmen," blickt UHC-Manager Gerhard Gedinger dem Spitzenspiel erwartungsvoll entgegen.

Fünfhaus will Schwung aus Derby gegen Korneuburg mitnehmen
Nach dem letztwöchigen Sieg im Wiener Derby gegen die jungen FIVERS folgt am Samstag ab 18.00 Uhr das nächste Heimspiel für Koppensteiner WAT Fünfhaus. In der Wiener Stadthalle B ist Union Sparkasse Korneuburg zu Gast. Es ist das Spiel des Tabellenschlusslichts in der Liga gegen den Tabellenfünften. Tatsächlich trennen aber nur zwei Punkte die Mannschaften aus dem 15. Wiener Bezirk und aus Niederösterreich. 

„Wir wollen jedenfalls den Schwung mitnehmen aus dem Derby-Sieg“, betont Fünfhaus-Trainer Mario Sauschlager. „Mit einem Sieg können wir einen Platz im Tabellenmittelfeld erreichen und mit einem positiven Gefühl in die Rückrunde gehen. Wichtig ist, dass wir eine starke Abwehrleistung zeigen.“

Auswärts hat es gegen Korneuburg in der allerersten Meisterschaftsrunde Anfang September eine Niederlage gegen die besonders über die Flügel starken Niederösterreicher gegeben. Der Fünfhaus-Coach warnt daher seine Mannschaft: „Korneuburg spielt einen sehr schnellen Handball.“ Gegen den HC FIVERS WAT Margareten II konnte Fünfhaus das hohe Tempo mitgehen. Auch gegen Korneuburg werde eine spezielle Leistung notwendig sein, um im Heimspiel punkten zu können.

Fünfhaus muss gegen Korneuburg erneut Jakov Pavic im Tor vorgeben, der noch mehrere Wochen mit Verletzung ausfällt.

Falken wollen Erfolg aus Hinrunde gegen Atzgersdorf wiederholen
Nach dem hart erkämpften Punkt in Krems wollen die FALKEN am Sonntag gegen Gastgeber 7DROPS WAT Atzgersdorf nachlegen. Keine leichte Aufgabe, wartet mit den Wienern eine Mischung aus jungen Wilden und erfahrenen Spielern

Mit den Wienern wartet eine gute Mischung aus jungen Wilden und erfahrenen Spielern, allen voran Alen Bajgoric, auf die Niederösterreicher. Knapp aber doch, entschied St. Pölten das Hinspiel mit 30:28 für sich, doch für das Rückspiel muss man weiterhin auf einige Stammspieler verzichten.

Jan Hübner, Flügel SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten: „Die Atzgersdorfer waren schon immer ein harter Gegner. Am Sonntag spielen wir in deren Heimhalle, da wird es noch schwieriger. Wenn wir ihren Top-Scorer (Bajgoric) in den Griff bekommen und wieder unsere Kämpferqualitäten abrufen, bin ich sicher, als Sieger von der Platte zu gehen. Yes, we can!“

Brixton Fire Krems Langenlois auf Revanche aus
Der Saisonstart im September gegen die Steirer fiel, zum Leidwesen der Wachauer, klar mit 30:24 aus. Mit dem Unentschieden gegen die Falken aus St. Pölten vergangenen Sonntag, hat sich BRIXTON FIRE Krems Langenlois in der Tabelle vor die Grazer geschoben. Die Motivation ist groß. Das junge Team will, mit einer guten Leistung am Sonntag die Niederlage zum Saisonauftakt vergessen machen und in der Sport.Halle.Krems Punkte einfahren.

Jonathan Provin: „Nach der Auswärtsniederlage in Graz haben wir im Rückspiel etwas gut zu machen. Auch das unglückliche Unentschieden gegen St. Pölten am Sonntag, macht die Mannschaft noch heißer auf den ersten Heimsieg der Saison. Unser Fokus muss darauf liegen, unsere Leistung über das ganze Spiel konstant hoch zu halten. Die Mannschaft freut sich auf das Wiedersehen!“

10. Spieltag Grunddurchgang ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

          

Sportunion Leoben vs. UHC Hollabrunn
Sa., 26. November 2022, 15:30 Uhr
Live auf LAOLA1
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

Koppensteiner WAT Fünfhaus vs. Union Sparkasse Korneuburg
Sa., 26. November 2022, 18:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

Brixton Fire Krems Langenlois vs. HIB Grosschädl Stahl Graz
So., 27. November 2022, 17:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

7DROPS WAT Atzgersdorf vs. Sportunion Die FALKEN St. Pölten
So., 27. November 2022, 18:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

Spielfrei

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy