Spieltag

Von Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie zwischen SG Brixton Fire Krems-Langenlois und dem Team WAT Atzgersdorf. Erst Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Gäste erstmals mit vier Toren absetzen. Vor allem deshalb da die Jungs aus der Wachau ihre Chancen nicht nutzten.

Neben freien Würfen vom Flügel parierte der Wiener Tormann auch zwei Sieben-Meter. Das Tempospiel der SG Brixton Fire wurde durch schnelles Rückzugspiel geschickt unterbunden. Ab der zwanzigsten Minute nutzten die Hausherren eine Überzahl und verkürzten auf ein Tor. Mit dem Stand von 12:13 ging es auch in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den jungen Spielern von Brixton Fire Krems-Langenlois die Führung nach einem schönen Kreisanspiel war Sinan Alkic erfolgreich und Niko Stiglitz traf vom Rückraum.

Der Kampfgeist von WAT Atzgersdorf war aber ungebrochen. Nach einigen technischen Fehlern aufgrund der kompakten Abwehr der Gäste führten die Wiener wieder mit 14:17. Eine weitere Überzahl wurde von der Spielgemeinschaft abermals zum Verkürzen genutzt. Durch Paul Hofmann im eins gegen eins und einen herrlichen anzusehenden Wutzler von Rudi Bobas wechselte die Führung abermals. Ein Lattentreffer vom Kreis und weitere technische Fehler gaben den Ausschlag für die Hauptstäter. In den letzten  beiden Minuten gelang kein Treffer mehr.

Andreas Czech, Trainer WAT Atzgersdorf: „Nach den Niederlagen in den letzte beiden Runden tut der Sieg sehr gut. Am Ergebnis sieht man, dass beide Abwehrreihen und Torhüter sehr gut gespielt haben. Wir haben versucht die schnelle Mitte zu unterbinden und das ist uns Großteils gelungen. Wir wollen möglichst schnell einen sicheren Platz in der Tabelle fixieren. Mit diesem Sieg, auch wenn er etwas glücklich war, sind wir diesem Ziel einen Schritt näher gekommen.“

Jörg Merten, Trainer Brixton Fire Krems-Langenlois: „Leider haben wir das ganze Spiel über zu viele individuelle Fehler gemacht. Acht hundertprozentige Chancen auszulassen ist einfach zu viel. Unsere Spieler haben heute nicht kurzfristig auf die Fehler reagieren können, sondern sie laufend wiederholt. Schade um diese Partie. Das positive zum Schluss: Die Tormannleistung von Samuel Fabry war wieder ausgezeichnet. “

Brixton Fire Krems Langenlois vs. WAT Atzgersdorf 24:25 (12:13)
So., 8. Mai 2022, 17:00 Uhr
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Mario Lippitsch (5), Paul Hofmann (4), Benjamin Lambauer (3), Benedikt Rudischer (3), Sinan Alkic (2), Rudi Bobas (2), Jakob Schwanze (2), Nikolaus Stiglitz (2), Tim Neumaier (1)
Werfer WAT Atzgersdorf: Alen Bajgoric (7), Manuel Grün (6), Nikolaus Fuchs (4), Leon Carniel (3), Florian Dobias (2), Benjamin Schiffleitner (2), Fabian Bryslawski (1)
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy