Spieltag
Roomz
Mit einem Erfolg über den HC LINZ AG konnte Bregenz Handball Mittwochabend in der Handball Arena das Jahr 2021 abschließen. Die 500 Zuschauer/innen sahen ein weiteres tolles Match in der HLA MEISTERLIGA, das mit 34:29 zu Ende ging. Die Bregenzer Spieler und die Trainer bedankten sich bei ihren Fans für die Treue das ganze Jahr über, wünschen nun allen wunderschöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Das erste Tor im letzten Spiel des Jahres gelang Mikhail Vinogradov, nach dem Ausgleich in der 4. Minute warf Kotar das 2:1 und Rojnica nach einem schönen Zusammenspiel in Unterzahl das 3:1. Vinogradov erzielte kurz darauf das plus 3 und nachdem Häusle souverän einen 7-Meter-Wurf parierte, war es Wassel, der auf 6:2 erhöhte. Drei schnelle Linzer Treffer hintereinander verkürzten den Rückstand wieder auf minus 1, doch Esegovic und Vinogradov brachten die Bregenzer wieder mit 9:6 in Führung. Einen technischen Fehler im Bregenzer Angriff nutzte der HC Linz AG zum 9:10. Coric und Vinogradov erhöhten in den nächsten Minuten wieder auf 12:9 und als Kislinger bei einem Linzer 7-Meter am Pfosten scheiterte, sorgte Kotar für das 14:10. Nach einem Fehlwurf der Oberösterreicher warf Wassel das plus 5, doch die letzte Aktion gehörte den Gästen, die den Halbzeitstand 16:12 fixierten.

Mit zwei Toren von Florian Mohr starteten die Bregenzer in die 2. Halbzeit und nachdem Svecak einen Tempogegenstoß und Luka Vukicevic einen Angriff erfolgreich abschlossen, stand es nach drei Minuten 20:13. In den kommenden Minuten ging es Hin und Her, ein schönes Tor nach dem anderen fiel auf beiden Seiten und auch die Tormänner konnten sich in Szene setzen. Es blieb beim plus 8 bis zu der 50. Minute, als die Linzer mit drei Treffern den Rückstand auf 25:29 verkürzen konnten. Acht Minuten vor Spielende kam plötzlich nochmals Spannung auf, aber Ramic und Rojnica ließen mit erfolgreichen Würfen den Puls der Bregenzer Fans wieder sinken. Und als Jan Kroiss den Wurf eines alleine auf ihn zustürmenden Linzers parierte, war drei Minuten vor Schlusspfiff das Spiel gelaufen. Endstand 34:29.

Bregenz Handball Trainer Markus Burger: „Nach diesem Derby am vergangenen Wochenende war das Hauptziel, die Motivation hoch zu lassen, dies ist uns auch super gelungen. Die Einstellung war toll, die Wechsel machten das Spiel natürlich unrunder, aber es sollen alle Spieler zum Einsatz kommen. Es freut mich, dass Dian Ramic nach so langer Zeit wieder aufs Feld konnte. Jetzt genießen wir die Feiertage und bereiten uns dann auf die kommenden Spiele im Februar vor.“

Ante Esegovic: „Wir sind in der 1. Halbzeit gleicht gut gestartet, Ralf hat toll gehalten. In Summe waren die ganzen ersten 30 Minuten sehr gut, das einzig kleine Manko war, dass wir ein paar Fehlwürfe zu viel hatten. Das haben wir in der 2. Halbzeit abgestellt und konnten den Vorsprung schön ausbauen. Wir haben uns ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht und jetzt gehen wir in die Pause.“

15. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

Bregenz Handball vs. HC LINZ AG 34:29 (16:12)
Hinrunde: HC LINZ AG vs. Bregenz Handball 27:34 (12:16)
Mi., 22. Dezember 2021, 19:00 Uhr
Werfer Bregenz Handball: Mikhail Vinogradov (7), Luka Vukicevic (5), Florian Mohr (4), Matic Kotar (4), Marijhan Rojnica (4), Marko Coric (3), Ante Esegovic (2), Alexander Wassel (2), Claudio Svecak (2), Dian Ramic (1)
Werfer HC LINZ AG: Tobias Cvetko (9), Lucijan Fizuleto (7), Christian Kislinger (4), Tine Gartner (4), Dejan Babic (4), Elmar Böhm (1)
Statistiken

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy