Spieltag
Roomz
Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gewinnt in der 14. Runde der HLA MEISTERLIGA Saison zuhause gegen  Sparkasse Schwaz Handball Tirol mit 29:28 (14:12) und steht mit 19 Punkten auf Platz 5 in der Tabelle. 
 
Elias Kofler bringt die Glorreichen Sieben im Duell der Tabellennachbarn mit 1:0 in Führung und kurz darauf ist es  Marko Katic, der auf 2:1 stellt. Die Mannschaft von Michael Draca drückt von Anfang an aufs Tempo und abermals  Katic trifft zum 4:2. Nach 10 Minuten macht Julian Pratschner den Treffer zum 7:5 und erhöht im nächsten Angriff  auch auf 8:5. Constantin Möstl kann sich gleich mehrmals auszeichnen und durch zwei schnelle Tore von Jelinek und Ranftl baut WESTWIEN die Führung auf 10:5 aus. Die Gäste aus Tirol schlagen allerdings zurück und verkürzen auf 10:7, ehe erneut Katic wieder auf +4 stellt. Immer wieder finden die Schwazer im starken Möstl ihren Meister und im Angriff ist es Julian Ranftl, der per Siebenmeter zum 14:10 trifft. Bis zur Pause holen die Gäste zwei Tore auf und  so gehen die Wiener mit einer 14:12 Führung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kommen die Schwazer auf ein Tor heran, aber Katic trifft zum 15:13 und kurz darauf Pratschner per Strafwurf zum 16:14. Das Spiel bleibt weiter spannend und so steht es nach 42 gespielten Minuten durch das Tor von Dräger 19:17 für WESTWIEN. Immer wieder legen die Westwiener vor aber die Gäste aus Tirol bleiben dran. Franko Lastro trifft zum 23:21 aber erneut können die Schwazer verkürzen und 9 Minuten vor Schluss auch ausgleichen. Youngster Paulnsteiner bringt die Wiener wieder mit 25:24 in Front und kurz darauf stellt Mittendorfer auf 26:25. Handball Tirol gleicht erneut aus bevor Katic zum 27:26 trifft. Wieder treffen die Gäste, so steht es eine Minute vor dem Ende 27:27 und Trainer Draca nimmt das Time-Out. Mit einem sehenswerten Flieger von Kofler auf Lastro stellen die Westwiener auf 28:27, Schwaz trifft ebenfalls 
aber Julian Pratschner macht in der Schlusssekunde das entscheidende Tor uns so gewinnt WESTWIEN am Ende mit 29:28 (14:12). 
 
Elias Kofler, WESTWIEN: " Wir sind sehr gut in das Spiel gestartet und haben mit fünf Toren geführt. Zur Pause waren dann die Schwazer  wieder dran und wir mussten sehr viel fighten. Was aber heute sicher ausschlaggebend war, dass wir nie aufgegeben haben  und diesen Sieg richtig erzwungen haben. "
 
Sebastian Spendier, Sparkasse Schwaz Handball Tirol: "Ab der Halbzeit war das Spiel komplett offen und heiss umkämpft. Am Ende hat uns ein bisschen das 
Glück gefehlt hier mit Punkten nach Hause fahren zu könnne. " 

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 29:28 (14:12)
Hinrunde: Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 32:30 (16:14)
Sa., 18. Dezember 2021, 20:15 Uhr
Werfer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: Elias Kofler (5), Julian Ranftl (5), Marko Katic (5), Julian Pratschner (4), Franko Lastro (3), Moritz Mittendorfer (3), Wilhelm Jelinek (2), Nicolas Paulnsteiner (1), Andeas Dräger (1)
Werfer Sparkasse Schwaz Handball Tirol: Sebastian Spendier (6), Richard Wöss (5), Alexander Wanitschek (4), Michael Miskovez (4), Petar Medic (3), Balthasar Huber (3), Armin Hochleitner (2), Gerald Zeiner (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy