Spieltag
Roomz
Golub Doknic, Torwart der Roten Teufel und Harder Urgestein, verlängert vorzeitig bis Saisonende 2023/24 beim ALPLA HC Hard und wird nach Ablauf dieser Saison für noch mindestens zwei weitere Jahre das Tor der Roten Teufel hüten und seinem Spitznamen „der Hexer“ weiterhin alle Ehre machen.

Der 39-jährige gebürtige Serbe und seit November 2020 Österreichischer Staatsbürger hat mit seiner Unterschrift frühzeitig den Verbleib für weitere zwei Saisonen beim ALPLA HC Hard bestätigt und wird dem Verein als Roter Teufel mit der Rückennummer 32 weiter treu bleiben und das Tor der Harder verteidigen. Die Weichen für die Zukunft sind damit gestellt. Mit dem Abschluss der vergangenen Saison 2020/21 hat Golub sein zehnjähriges Jubiläum bei den Roten Teufeln vom Bodensee gefeiert und dies sehr erfolgreich: mit der Krönung des 7. Meistertitels der Vereinsgeschichte. Gemeinsam mit dem Team konnte Golub Doknic bereits einige Erfolge erzielen: 6x Österreichischer Meister, 3x Österreichischer Cupsieger, 5x Österreichischer Supercupsieger.

Nach seiner Einbürgerung im Herbst 2020 wurde der langjährige starke Rückhalt im Tor der Roten Teufel von ÖHB Teamchef Aleš Pajovič erstmals in den Kader des Österreichischen Nationalteams einberufen. Sein Debüt im Dress des Österreichischen Nationalteams feierte Golub Doknic im Nachtragsspiel in der Qualifikation zur EHF EURO 2022 gegen Bosnien-Herzegowina am 14. März 2021. „Dass ich in meinem Alter die Einladung zum Nationalteam erhalten habe, ist eine große Freude“, strahlt Doknic und freut sich auf weitere Einsätze im Österreichischen Nationalteam. Golub Doknic befindet sich in absoluter Topform, ist motiviert und verfolgt seine Ziele sehr ehrgeizig.

„Mein Körper sagt ganz klar, ich kann das noch. Auch wenn ich mittlerweile schon 39 Jahre alt bin, spielt das Alter für mich absolut keine Rolle“, betont Golub und meint „Ich fühle mich sehr gut, bin fit und hoffe, dass dies auch in den nächsten Jahren noch so bleibt.“ Gemeinsam mit seiner Frau Aleksandra und seinen beiden Kindern Kalina und Petar fühlt sich Golub in seiner Wahlheimat Hard ausgesprochen wohl. „Ich bin nun schon seit vielen Jahren gemeinsam mit meiner Familie in Hard. Das soll sich auch die nächste Zeit nicht ändern“, hält Golub fest. Aus den Reihen der Roten Teufel ist Golub schon längst nicht mehr wegzudenken. Der Verein freut sich sehr über die ausgesprochen positiv verlaufenen Gespräche und darüber, den sportlichen Weg weiterhin mit Golub Doknic gehen zu können und die hochgesteckten Ziele des Vereins gemeinsam zu verfolgen.

Golub Doknic, Torwart des ALPLA HC Hard: „Ich bin glücklich über diesen Schritt und freue mich sehr, dass mir der Verein das Vertrauen auch weiterhin entgegenbringt und meine Zeit als Roter Teufel vorzeitig bis Saisonende 2023/24 verlängert wurde. Ich habe sehr gute Gespräche mit Thomas Huemer, unserem sportlichen Leiter, Markus Köberle, unserem Geschäftsführer und natürlich unserem Cheftrainer Hannes Jón Jónsson geführt und mit ihnen über meine Zukunft gesprochen. Ich bin wirklich sehr gerne hier in Hard und mein großer Wunsch ist es, die nächsten Jahre auch weiterhin auf diesem Niveau Handball zu spielen. Ich freue mich, dass es mit der Unterzeichnung meiner vorzeitigen Verlängerung so rasch gegangen ist und ich vom Verein ALPLA HC Hard einen starken Rückhalt erfahren darf. Das bedeutet mir sehr viel und ich bin wirklich zufrieden. Voller Stolz, noch länger ein Roter Teufel zu sein, möchte ich mich weiter stark einbringen. Bis zu meinem Karriereende habe ich noch große Ziele im Blick.“

Hannes Jón Jónsson, Cheftrainer ALPLA HC Hard: „Ich freue mich sehr über die Verlängerung mit Golub. Golub ist ein einzigartiger Charakter und besitzt einzigartige Qualitäten. Die Art und Weise wie Golub arbeitet, trainiert und welchen Umgang er mit seinen Mitmenschen pflegt und die Dinge anpackt, macht nicht nur ihn persönlich besser, sondern auch alle um ihn herum. Er schafft es, alle mitzuziehen. Wenn man so trainiert wie Golub, kann man eigentlich nur Stück für Stück besser werden, ganz egal, ob mittlerweile 39 Jahre alt oder jünger. Mir persönlich macht es richtig Spaß, mit Golub zu arbeiten und ich freue mich sehr, dass der gemeinsame Weg weitergeht.“

Thomas Huemer, sportlicher Leiter ALPLA HC Hard: „Lubo ist ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft und einer der großen Leader im Team. Seine Erfahrung und sein absoluter Siegeswille sind für uns ein sehr wichtiger Baustein für die weitere Zukunft. Lubo und seine Familie sind in Hard sehr gut integriert und er ist auch für seine Torhüterkollegen ein wichtiger Ansprechpartner geworden. Weiters wird er auch im Österreichischen Nationalteam als sehr heiße Aktie gehandelt, wo er auch in der EM-Qualifikation seine Spuren hinterlassen hat. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und sind fokussiert auf unsere gemeinsamen Ziele.“

Steckbrief
Name: Golub Doknic
Spitzname: „Lubo“, „der Hexer“
Geboren am 16.04.1982
Größe: 194cm
Gewicht: 108kg
Position: Torwart
Im Verein seit: 2011
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy