Euro 2020

Der HC LINZ AG bleibt weiterhin in der neu renovierten NMS Kleinmünchen ungeschlagen, setzt sich gegen den HC FIVERS WAT Margareten 31:28 durch. Die Oberösterreicher gerieten nicht einmal in Rückstand, legten ab der 11. Minute stets mit zumindest zwei Treffern vor. In der Schlussphase der ersten Halbzeit gelang es den Stahlstädtern sich zwischenzeitlich mit fünf Toren abzusetzen und mit einer 18:!4-Führung in die Pause zu gehen. Nach Seitenwechsel kamen die FIVERS umgehend auf zwei Treffer heran, mehr war an diesem Abend nicht mehr drin. Linz führte nach 39 Minuten wieder 21:17, setzte sich neun Minuten später auf 26:20 ab und gab das Spiel nicht mehr aus der Hand. Mit dem 31:28-Erfolg kann Linz auch das vierte Spiel seit der Rückkehr in die neu renovierte Heimstätte für sich entscheiden und festigt Platz 7 in der Tabelle ab.

Video-Link: Assist: Fizuleto!
Video-Link: Delikatessen aus dem No-Look-Laden
Video-Link: Bokesch unbezwingbar
Video-Link FULLMATCH

Der HC LINZ AG startete auch heute im LAOLA1.at Livespiel gegen den hohen Favoriten aus Wien Margareten mit viel Energie und Selbstvertrauen. Nach neun Spielminuten (Spielstand 4:4) begannen die Stahlstädter vorzulegen und bauten ihre Führung, gestützt auf einen überragenden Markus Bokesch im Tor, sukzessive aus. Nach 15 Spielminuten lagen die Hausherren mit 10 : 7 in Front und erarbeiteten sich in weiterer Folge eine 18:14 Halbzeitführung.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Fivers aber ganz klar, dass bei jeder Unkonzentriertheit die Strafe auf den Fuß folgt. Mit einem Doppelschlag verkürzten die Wiener auf 18 : 16 (33. Minute). Die Stahlstädter ließen sich heute aber nicht aus dem Konzept bringen, legten ihrerseits wieder vor und stellten in der 40. Spielminute durch einen Treffer von „Man of the Match“ Dejan Babic den Viertorevorsprung wieder her (22 : 18). Acht Minuten später war es wieder Dejan Babic, der 11 Minuten vor dem Spielende für das 26 : 20 sorgte, das Spiel schien aus Linzer Sicht gelaufen. Die Fivers steckten aber nicht auf, fighteten sich innerhalb von zwei Minuten auf 26 : 23 heran und sorgten für Nervosität auf Seiten der Gastgeber. HC LINZ AG Chefcoach behob dies mit einem Team Time Out, die Stahlstädter legten erneut vor und stellten dreieinhalb Minuten vor dem Spielende auf 29 : 24. Das Spiel war entschieden, der HC LINZ AG setzte sich hochverdient mit 31 : 28 und behält damit in der Heimhalle weiterhin seine weiße Weste.

HC LINZ AG Chefcoach Milan Vunjak: „Was soll ich sagen? Das war eine tolle Mannschaftsleistung, tolles Zurücklaufen, ein überragender Bokesch als Rückhalt! Ich bin absolut stolz auf meine Burschen. Die Fivers sind ein Spitzenteam, das jeden Fehler, jede Unsicherheit sofort bestraft, wir haben heute über die volle Distanz dagegengehalten und uns die zwei Punkte absolut verdient!

12. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

HC LINZ AG vs. HC FIVERS WAT Margareten 31:28 (18:14)
Hinrunde HC FIVERS WAT Margareten vs. HC LINZ AG 28:27 (15:11)
Fr., 3. Dezember 2021, 18:30 Uhr
Werfer HC LINZ AG: Lucijan Fizuleto (8), Tine Gartner (6), Dejan Babic (6), Moritz Bachmann (4), Christian Kislinger (3), Tobias Cvetko (3), Sinisa Sironjic (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: David Brandfellner (6), Eric Damböck (5), Marc-Andre Haunold (5), Vincent Schweiger (4), Markus Kolar (3), Lukas Gangel (1), Fabian Glätzl (1), Marin Martinovic (1), Leander Brenneis (1), Lorin Lichtblau (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

 

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy