Euro 2020

Im Nachtragsspiel der 10. Runde setzt sich der Förthof UHK Krems dank eines fulminanten Endspurts mit 37:31 gegen den HC LINZ AG durch. Die Oberösterreicher, die aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen lediglich mit elf Spielern anreisten, führten in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit vier Toren. Den Wachauern gelang dank eines 5:0-Laufs die Wende vor der Pause, in die man mit einer knappen 19:17-Führung ging. Linz blieb nach Seitenwechsel stets auf Schlagdistanz, verkürzte in der 42. Minute dank Lucijan Fizuleto, mit 12 Toren bester Werfer des Abends, auf 24:25. Krems warf nochmals alles hinein, zog rasch auf 31:26 davon und spielte den Sieg in der Schlussphase nach Hause. Mit dem 37:31-Erfolg liegt man nun punktegleich mit Bregenz Handball auf Platz 1. Der Rekordmeister führt die Tabelle dank der besseren Tordifferenz an und auch das direkte Duell entschied Bregenz vor wenigen Wochen mit 29:26 für sich.

Die Gäste eröffneten die Partie mit zwei Treffern. Von Beginn weg war klar, dass ein Sieg des UHK über den Rückraum im Angriff der Linzer führen wird. Die Oberösterreicher behaupteten in der Anfangsphase ihre Führung. Lukas Domevscek hielt einen Wurf von Lucijan Fižuleto und Romas Kirveliavičius verkürzte in der 10. Spielminute auf 6:7. Der Rückstand wuchs in der Folge jedoch wieder auf 8:11 an (15. Minute).

In Unterzahl platzierte Jakob Jochmann den Ball traumhaft unhaltbar ins Kreuzeck und erzielte vom Siebenmeter auch gleich den Anschlusstreffer zum 12:13. Zwei Linzer mussten auf die Bank und Benedikt Rudischer sorgte für den Ausgleich (13:13). Mit einem perfekten Überzahlspiel holte Kenan Hasecic erstmals die Führung zum 14:13 für die Wachauer. Die Gäste nahmen daraufhin ein Time-Out. Bis zur Pausensirene gelang es die Führung noch auf 19:17 auszubauen.

Der Start in die zweite Halbzeit erfolgte mit viel Tempo auf beiden Seiten. Der UHK behauptete die Führung (24:22, 39. Minute), musste aber mit zwei Mann weniger auskommen. Es blieb eine enge Partie. Jung-Papa Fabian Posch sorgte mit einem Doppelpack für das 27:24, die Linzer verkürzten aber postwendend. Die gelb-rote Abwehr stand immer besser und im Angriff netzte Matthias Führer zum 31:26 ein.

So erarbeitete sich die Mannschaft eine gute Ausgangsposition für die letzten zehn Minuten. Die Gäste aus Oberösterreich nahmen noch ihr letztes Time-Out. Den Sieg der Kremser konnte dies aber nicht mehr verhindern. Nach dem 34:28 von Sebastian Feichtinger, war in der 55. Minute die Entscheidung gefallen. Den Schlusspunkt für den UHK zum 37:31 setzte Benedikt Rudischer. Der FÖRTHOF UHK KREMS schließt mit den zwei Punkten nun auf Tabellenführer Bregenz Handball auf.

Das gesamte Spiel steht HIER zum Nachschauen und Nachfeiern bereit!!!

Benedikt Rudischer, FÖRTHOF UHK KREMS: „Wir haben uns sehr schwer getan, ins Spiel zu finden. Ohne Zuschauer ist es sehr ungewohnt. 17 Tore in der ersten Halbzeit ist einfach viel zu viel. Die zweite Halbzeit war dann deutlich besser. Im Angriff haben wir ruhig auf unsere Chance gespielt. Die längere Bank hat dann den Ausschlag gegeben. “

Tobias Cvetko, HC LINZ AG: „In der zweiten Halbzeit haben wir schlecht in der Abwehr gespielt. Wir konnten leider das nicht umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Wir sind enttäuscht, dass wir hinten schlecht gestanden sind. Mit 31 Treffern war der Angriff kein Problem. Jetzt müssen wir an unserer Abwehr arbeiten, dann können wir auch gegen Mannschaften wie Krems punkten.“

Nachtragsspiel 10. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

Förthof UHK Krems vs. HC LINZ AG 37:31 (19:17)
Sa, 27. November 2021, 19:00 Uhr
Werfer Förthof UHK Krems: Fabian Posch (7), Romas Kirveliavicius (6), Sebastian Feichtinger (5), Matthias Führer (3), Kenan Hasecic (3), Stephan Wiesbauer (3), Benedikt Rudischer (3), Jakob Jochmann (2), Tobias Auß (2), Gasper Hrastnik (2), Gabor Hajdu (1)
Werfer HC LINZ AG: Lucijan Fizuleto (12), Tobias Cvetko (8), Dejan Babic (4), Christian Kislinger (3), Silas Wiesinger (2), Sinisa Sironjic (1), Moritz Bachmann (1)
Match Report

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy