Samstagabend empfängt der ALPLA HC Hard den HC FIVERS WAT Margareten am 11. Spieltag im HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang in der Sporthalle am See. Anwurf ist um 20.20 Uhr, ORF SPORT+ und LAOLA1 übertragen den Handballkracher zwischen den Roten Teufeln und den FIVERS ab 20.15 Uhr live aus der Teufelsarena.

Der Doppelspieltag in der Sporthalle am See am Samstag mit dem Einsatz der HLA CHALLENGE Mannschaft sowie dem HLA MEISTERLIGA Team sorgt für ein geballtes Handballerlebnis in der Teufelsarena. Die Jungs von Cheftrainer Thomas Weber legen um 18.00 Uhr los und kämpfen im Ländle-Derby gegen den HcB Lauterach um die nächsten Punkte in der HLA CHALLENGE Nord/West. Im Anschluss daran kommt es im Spitzenspiel der 11. Runde des HLA MEISTERLIGA Grunddurchgangs, dem zugleich letzten Spiel der Hinrunde, zum Duell zwischen den Roten Teufeln und den FIVERS aus der Handballcity Margareten. Nach dem Kampf um den ersten Titel der Saison, dem „fanreisen.com HLA SUPERCUP 2021“, ist es das zweite Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften in dieser Saison. Im September konnten sich die Roten Teufel vor Heimpublikum erfolgreich durchsetzen und sich den diesjährigen SUPERCUP-Titel, den insgesamt 5. SUPERCUP-Titel der Vereinsgeschichte, sichern – dieses Erfolgserlebnis soll sich am Samstagabend wiederholen.

Der HC FIVERS WAT Margareten ist nach acht Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden nach zehn Spieltagen mit aktuell 17 Zählern am eigenen Konto Tabellenzweiter, punktegleich hinter Tabellenführer Bregenz Handball. Der ALPLA HC Hard liegt nach zehn Spielen mit 15 Punkten in Lauerstellung auf dem dritten Rang. Mit einem Heimerfolg über die FIVERS am Samstagabend könnte man punktegleich nachziehen und zur Tabellenspitze aufschließen. Dies soll mit Rückenwind der heimischen Fans gelingen. Sowohl der ALPLA HC Hard als auch der HC FIVERS WAT Margareten kassierten in der laufenden Meisterschaft erst eine Niederlage – beide Teams ließen gegen Förthof UHK Krems die Punkte liegen. Am letzten Spieltag konnten die Roten Teufel und die FIVERS jeweils einen deutlichen Sieg erzielen: den FIVERS gelang zu Hause ein 36:25-Kantersieg gegen den SC kelag Ferlach, die Roten Teufel besiegten die BT Füchse Auto Pichler auswärts souverän mit 29:20. Nach dem Auswärtssieg vergangene Woche sind die Roten Teufel weiter hungrig und wollen dieses Wochenende die Punkte in der eignen Halle behalten, um das Punktekonto für den Beginn der Rückrunde in zwei Wochen entsprechend aufzubessern. Mit Spannung wird das Top-Spiel des 11. Spieltags im ewigen Duell der Roten Teufel gegen die FIVERS erwartet!

Karolis Antanavičius, Rückraum Links ALPLA HC Hard: „Die Vorbereitungen auf den Handballschlager gegen die FIVERS am Samstagabend laufen gut und in den Trainingseinheiten wird konzentriert gearbeitet. Dass die FIVERS stark und in sehr guter Form sind, haben sie in den letzten Spielen deutlich gezeigt. Darauf müssen wir vorbereitet sein und von Beginn an hellwach sein und in jeder Situation um jeden Ball kämpfen. Wir werden alles reinhauen, um am Ende des Abends die beiden Punkte in Hard zu behalten. Wir freuen uns über die Unterstützung unserer Fans in der Halle und hoffen, ihnen ein spannendes und tolles Handballerlebnis bieten zu können. Wir sind bereit für das Duell gegen die FIVERS.“

FIVERS reisen ersatzgeschwächt ins Ländle
Wie zuletzt muss Peter Eckl auf Marin Martinovic, Philipp Gangel und Christian Saric verzichten, die Ausfälle werden durch Spieler aus dem CHALLENGE-Kader ersetzt. Auch ohne die reduzierte Kader-Situation ginge ALPLA HC Hard als Favorit in das Topspiel der HLA MEISTERLIGA, gilt für die Margaretner nach wie vor als Meisterkandidat Nr. 1.

In der Handballcity Margareten ist man mit dem bisherigen Verlauf der Saison hochzufrieden. Wie in allen voran gegangenen Jahren haben die FIVERS auf den Abgang der drei Nationalteamspieler Lukas Hutecek, Nikola Stevanovic und Tobias Wagner mit der „Beförderung“ einiger Spieler aus dem HLA CHALLENGE-Team reagiert, war, bis auf die Rückholung von Marc Andre Haunold, nicht am Transfermarkt tätig. Dass man trotz dieses klaren Bekenntnisses zum eigenen Nachwuchs nach zehn von 22 Runden in der Hauptrunde der Meisterschaft gemeinsam mit Bregenz Handball an der Tabellenspitze liegt, verblüfft neben zahlreichen Handballexpert*innen die Margaretner selbst am meisten.

FIVERS-Manager Thomas Menzl: „Auch wenn es nach zehn Runden noch deutlich zu früh für eine Bilanz ist, muss ich Peter Eckl und unserem ganzen Betreuerteam genauso wie der Mannschaft für den bisherigen Auftritt in der neuen Saison großes Lob aussprechen. Trotz aller Abgänge zeigen wir bisher starke Spiele und sehen eine gute Entwicklung des Teams, aber auch gleichzeitig, dass wir noch einige Luft nach oben haben.“

Bereits vor dem Anpfiff zum ersten Meisterschaftsspiel war in der Handballcity Margareten eines klar: Die FIVERS müssen von Spiel zu Spiel hart an ihrer Entwicklung arbeiten, können dieses Jahr nur mit starken Teamleistungen vorne dabei sein. In Hard will man deshalb in erster Linie ein gutes Spiel zeigen, den nächsten Schritt nach vorne gehen und den amtierenden Meister bis zum Ende fordern.

Peter Eckl, FIVERS-Trainer vor dem schweren Auswärtsspiel gegen Hard: „ALPLA Hard wird auch heuer mit dem starken Kader um den Meistertitel ein gehöriges Wort mitreden. Wir selbst denken von Spiel zu Spiel, haben noch ganz viel Arbeit vor uns. Auch wenn wir mit der bisherigen Entwicklung zufrieden sein können, ist unser Platz an der Tabellenspitze lediglich eine Momentaufnahme, vielleicht die bislang größte Überraschung in der Liga. Natürlich haben wir uns seit unserer letzten Begegnung mit Hard im Supercup einiges überlegt, wie wir Hard knacken könnten. Wenn wir einen guten Tag erwischen, mit voller Power über 60 Minuten alle unsere Möglichkeiten nutzen, haben wir am Samstag die Chance für die nächste Überraschung. Schön wäre das – nicht mehr, aber auch nicht weniger.“

11. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

ALPLA HC Hard vs. HC FIVERS WAT Margareten
Sa., 20. November 2021, 20:20 Uhr
Live auf ORF Sport+ und LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy