Am heutigen Abend empfängt der ALPLA HC Hard den derzeitigen Tabellenachten HSG Remus Bärnbach/Köflach in der Sporthalle am See. Anpfiff ist um 18.00 Uhr. Alle Fans können sich wieder über LIVE Handball im Wohnzimmer freuen, denn das Spiel gegen die Weststeirer wird von spusu LIGA Partner LAOLA1 live übertragen.

Die Hauptrunde in der spusu LIGA Meisterschaft neigt sich dem Ende zu und für den ALPLA HC Hard ist noch eine Partie zu bestreiten. Die Roten Teufel vom Bodensee empfangen in ihrem letzten Hauptrunden-Spiel, dem zweiten Heimspiel in dieser Woche, die HSG Remus Bärnbach/Köflach. Das Hinspiel im Oktober konnten die Harder mit dem Siegestreffer von Ivan Horvat 123 Sekunden vor Abpfiff am Ende knapp mit 26:25 (13:11) für sich entscheiden und die Heimreise mit zwei wichtigen Punkten im Gepäck antreten. Im erneuten Aufeinandertreffen mit den Weststeirern möchte man sich auch dieses Mal die Punkte sichern. Die Harder konnten sich in dieser Woche zu Hause bereits einmal erfolgreich durchsetzen und einen vollen Erfolg gegen den HC LINZ AG feiern. Dies soll sich am Wochenende wiederholen: der nächste Punktegewinn im Visier.

Aber auch die HSG Remus Bärnbach/Köflach ist hungrig auf Punktezuwachs, mussten sie zuletzt doch einige Niederlagen einstecken. Auf den Sieg im Steirerderby im Auftakt der spusu LIGA und dem ersten Pflichtspiel im neuen Jahr folgte eine Auswärtsniederlage gegen den ERBER UHK Krems, die Heimniederlage gegen die FIVERS und erst vergangenes Wochenende wurden die Weststeirer von Tabellenführer Sparkasse Schwaz Handball Tirol gleich zweimal hintereinander bezwungen – am 14. Spieltag der spusu LIGA sowie im Achtelfinale des ÖHB-Cups, was die Endstation der HSG Remus Bärnbach/Köflach in diesem Bewerb bedeutet.

Nach 15 Begegnungen liegt die Mannschaft von Chef-Trainer Vladimir Vujovic derzeit mit 12 Punkten auf dem achten Tabellenrang und benötigt damit jeden Punkt aus den drei noch ausständigen Partien in der spusu LIGA Hauptrunde – zwei davon sind gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN zu absolvieren –, um die Chance auf das Erreichen des der Bonusrunde noch zu wahren. Der ALPLA HC Hard steht neben Sparkasse Schwaz Handball Tirol, dem HC FIVERS WAT Margareten und dem ERBER UHK Krems bereits fix in der Bonusrunde.

Das Duell zwischen dem ALPLA HC Hard und der HSG Remus Bärnbach/Köflach wird am Samstagabend um 18.00 Uhr live aus der Sporthalle am See von Studio K19 (Sender K19 sowie unter www.k19.at) und dem spusu LIGA Partner LAOLA1 übertragen. Die Vorberichterstattung auf K19 startet, wie gewohnt mit den beiden Moderatoren Johannes Emerich und Michael Knauth, bereits um 17.30 Uhr. LIVE Handball vom Feinsten für alle Handballfans!

Golub Doknic, Torhüter des ALPLA HC Hard: „Am Samstag erwartet uns ein schweres Spiel gegen Bärnbach/Köflach. Das Spiel in der Hinrunde haben wir nur ganz knapp mit plus eins in den letzten Sekunden gewonnen. Ich erwarte am Samstag einen guten Einsatz von uns und Kampfgeist über sechzig Minuten. Wenn uns das gelingt, dann glaube ich, können wir die zwei Punkte zu Hause behalten.“

Schwere Ausgangslage im Ländle
Der Grunddurchgang neigt sich dem Ende zu. Drei Spiele sind noch zu absolvieren und die Chancen, einen Platz unter den ersten 6 zu ergattern, sind weiter in Takt. Nicht nur sportlich steht für die HSG Remus Bärnbach/Köflach ein hartes Stück Arbeit am Programm – auch organisatorisch ist die Fahrt ins Ländle aufwendiger als man es gewohnt ist. Die Fahrt über das große Deutsche Eck ist unter den aktuellen Coronabedingungen nämlich mit einigen Auflagen verbunden, die natürlich schon im Vorfeld zu bedenken und organisieren sind. Das übliche Mittagessen in Deutschland fällt aus und man wird dieses Mal zum Selbstversorger.

Nun zum Sportlichen. Die Vorarlberger haben sich im Winter mit dem Kroaten Marijan Maric verstärkt, der vom Europa League Team RK Metalurg Skopje nach Hard gewechselt ist. Während er bei seinem ersten Bewerbsspiel bei den FIVERS noch wenige Akzente setzen konnte, war er beim Heimspiel gegen HC Linz AG bereits bester Werfer seines Teams.

Bei der HSG wird die Kaderdecke aktuell immer dünner. Neben den Langzeitverletzten Mürzl und Wiesbauer, reihten sich diese Woche auch noch Kreisläufer Stojanovic und Kreidl ein, die beide für das Wochenende mehr als fraglich sind. Zusätzlich verletzte sich Klemen Cehte im Training am Knöchel und auch hinter seinem Einsatz steht ein großes Fragezeichen.

Die Rollen waren bereits vor dem Spiel klar verteilt und durch die vielen Ausfälle hängen die Trauben in Hard nun gleich noch etwas höher. Vladimir Vujovic, Trainer HSG Remus Bärnbach/Köflach: „Wie schon beim Cupspiel gegen Handball Tirol bekommen unsere jungen Spieler in Hard nun viel Spielzeit und können weiter Erfahrung sammeln.“

ALPLA HC Hard vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach
Sa., 27. Februar 2021, 18:00 Uhr
Live auf LAOLA1
spusu LIGA Matchcenter

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy