Während Österreichs Handball-Herren mit Balthasar Huber und Gerald Zeiner bei der WM in Ägypten um einen versöhnlichen Turnierabschluss spielen, bereitet sich Sparkasse Schwaz Handball Tirol hierzulande auf den Frühjahrsstart in der spusu LIGA vor. Am Samstag (15.30 Uhr, LIVESTREAM) bestreiten die Adler das Finale im Allianz EUREGIO Cup 2020 gegen Alperia Meran.

Am 13. Februar geht es für Sparkasse Schwaz Handball Tirol in der spusu-LIGA-Hauptrunde mit dem Auswärtsspiel in Ferlach weiter; seit Anfang Jänner befindet sich der Tabellenführer in der Vorbereitung auf das Frühjahr. Am Samstag, den 23. Jänner, treffen die Tiroler Adler im Finale des erstmals ausgetragenen Allianz EUREGIO Cups 2020 in Brixen/Südtirol auf Alperia Meran – das Match wird ab 15.30 Uhr live online übertragen.

Zwischen dem Leader der spusu LIGA und dem italienischen Erstligisten wird ein ausgeglichenes und spannendes Match erwartet. Während Meran wohl in Bestbesetzung antreten kann, muss Sparkasse Schwaz HT auf die Teamspieler Balthasar Huber, Gerald Zeiner und Aliaksei Kishou (Weißrussland) sowie auf den angeschlagenen Routinier Richard Wöss verzichten.

„Wir wollen natürlich gewinnen und diesen Titel holen, ob uns nun einige Stammspieler fehlen oder nicht. Für uns ist dieses Finale eine gute Standortbestimmung in der Vorbereitung, alle Spieler werden sich beweisen wollen“, betont HT-Trainer Frank Bergemann. „Der Fokus lag bis dato im Jänner auf dem athletischen Bereich. Wir werden die Teamspieler nach ihrer Rückkehr behutsam einbauen, um sie nicht zu überlasten. Gerald Zeiner hat zum Glück gegen Norwegen nur eine leichte Blessur erlitten. Mich freut auch, dass Balti Huber, der zuletzt gegen Marokko vier Treffer erzielt hat, und Aliaksei Kishou bei ihren bisherigen Einsätzen durchaus überzeugen konnten. Für alle drei ist diese WM-Teilnahme der Beleg für ihre starken Saisonleistungen.“

„Es wird ein intensiver Start ins Frühjahr mit drei Auswärtsspielen in Serie gegen Ferlach, Bärnbach/Köflach und die Fivers, ehe wir die Hauptrunde mit der Heimpartie gegen Westwien beenden. Wir freuen uns aber sehr, dass es bald weitergeht, wir sind nach diesem tollen Herbst richtig hungrig“, so Bergemann. Nun soll aber erst einmal der Titel im Allianz EUREGIO Cup erobert werden. Bereits ausgetragen wurde das Spiel um Platz drei, das Pallamano Pressano gegen den SSV Loacker Bozen gewann. Das Spiel um Platz fünf zwischen medalp Handball Tirol und dem SSV Brixen wird nicht mehr stattfinden.

Allianz EUREGIO Cup 2020, Finale
Alperia Meran vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol
Samstag, 15.30 Uhr, Brixen (ITA) – LIVESTREAM
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy