Österreichs Handball Männer Nationalteam fährt bei der WM 2021 den ersten Sieg ein. Auf das unkonventionelle Deckungs- und Angriffsspiel der Marokkaner antwortete man selbst mit einer aggressiven Deckung, erkämpfte sich so etliche Bälle und kam zu schnellen Gegenstoßtoren. Der 17:14-Halbzeitstand hätte bereits höher ausfallen können, am Ende setzte man sich verdient mit 36:22 durch.

In der Anfangsphase vergab man noch einige Chancen auf die Führung, kam aber mit Fortdauer des Spiels besser in den Rhythmus. Die Deckung der Österreicher stand gut, zwang die Marokkaner zu Fehlern und Würfen aus unangenehmen Positionen. Das half auch den Torhütern. Florian Kaiper und Thomas Eichberger kamen zusammen auf 35 Prozent gehaltene Bälle.

In der 11. Minute sorgte Sebastian Frimmel für die verdiente erstmalige Führung, stellte auf 5:4. Mit einem 3:0-Lauf Mitte der ersten Halbzeit zog die rot weiß rote Equipe schließlich auf 12:8 davon – Florian Kaiper erzielte dabei einen Treffer ins leere Tor.

Der Abstand hätte zwischenzeitlich deutlich höher ausfallen können, allerdings scheiterte man selbst einige Male an Yassine Idrissi, der sein Team halbwegs im Spiel hielt und dafür sorgte, dass aus Sicht der Marokkaner der 14:17 Rückstand zur Halbzeit in Grenzen gehalten werden konnte.

Nach Seitenwechsel kamen die Nordafrikaner nochmals auf zwei Tore heran, dann zündete das Team von Aleš Pajovič den Turbo, stellte bis zur 43. Minute auf 25:17. Die Luft beim Gegner war nun endgültig draußen, Österreich setzte sich am Ende klar mit 36:22 durch und bejubelte seinen ersten Sieg im Turnier.

Teamchef Aleš Pajovič: „Nach den drei Niederlagen war dieser Sieg in vielerlei Hinsicht wichtig. Ich habe durchaus mehr Kampf bei den Marokkanern erwartet. Sie haben in der Vorrunde gezeigt, dass sie guten Handball spielen. Meine Jungs waren fokussiert, die Abwehr ist wie schon gegen Frankreich und Norwegen gut gestanden. So sind wir einigen schnellen Gegenstoßtreffern gekommen. Wir haben in der ersten Halbzeit unsere Arbeit gemacht, Marokko war nach Seitenwechsel nicht mehr so aggressiv. In zwei Tagen wollen wir mit der gleichen Leistung ins Spiel gehen.“

Sebastian Frimmel: „Es ist natürlich schön, dass wir nach drei Niederlagen endlich gewonnen haben. Das Spiel war nicht immer einfach, weil Marokko sehr unorthodox spielt, aber wir haben das gut gemeistert auch wenn wir dabei nicht fehlerlos geblieben sind. Aber im Großen und Ganzen war das sehr in Ordnung. Wir waren motiviert und haben das gut über die Bühne gebracht.“

WM-Spielplan Österreich im President´s Cup

Österreich vs. Marokko 36:22 (17:14)
Mi., 20. Jänner 2021, 18:00 Uhr
Werfer Österreich: Sebastian Frimmel (9), Robert Weber (7), Balthasar Huber (4), Lukas Hutecek (4), Tobias Wagner (3), Jakopb Jochmann (3), Boris Zivkovic (2), Florian Kaiper (1), Lukas Herburger (1), Thomas Eichberger (1), Julian Ranftl (1)

Österreich vs. Chile
Fr., 22. Jänner 2021, 18:00 Uhr, live auf ORF Sport+

Österreich vs. Südkorea
So., 24. Jänner 2021, 18:00 Uhr, live auf ORF Sport+

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy