Online Magazin
Zuversichtlich ging die Sportunion Leoben in das erste Duell mit medalp Handball Tirol. Am Ende fehlte jedoch ein wenig die Luft und die Gäste entführen zwei Punkte aus der Montanstadt.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Leoben legte in der Anfangsphase vor, geriet in der 17. Minute erstmals in Rückstand. In die Halbzeit ging es mit 13:13. Nach Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Leoben legt vor, gerät dann aber ab Mitte der zweiten Halbzeit in Rückstand.

medalp Handball Tirol zeigt in den Schlussminuten den längeren Atem und setzt sich schließlich 28:22 durch.

Mathias Nikolic: "Wir haben zu Beginn gut mitgehalten, legten einige Zeit vor. Es war insgesamt ein offenes Spiel. Wir wussten, dass die Tiroler sehr robust spielen. Es war das erste Aufeinandertreffen und wir haben sie ehrlicherweise nicht so stark eingeschätzt. Am Ende ist uns dann die Luft ausgegangen, war die Deckung nicht mehr so stabil."

4. Spieltag HLA CHALLENGE Aufstiegs-Playoff

Sportunion Leoben vs. medalp Handball Tirol 22:28 (13:13)
Sa., 30. April 2022, 19:00 Uhr
Werfer Sportunion Leoben: Marek Kovacech (9), Nico Fuchshofer (3), Jonas Magelinskas (3), Thomas Spitaler (2), Mathias Nikolic (2), Lubomir Jadron (2), Lukas Moser (1)
Werfer medalp Handball Tirol: Luca Lechleitner (11), Lukas Prader (5), Laurel Dimai (3), Alfons Huber (3), Anton Lamesic (2), Philipp Igbinoba (2), Ben Jacoby (1), Johannes Ladstätter (1)
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy