Auf beiden Seiten brennen die Teams regelrecht auf diese Begegnung, treffen doch „alte Bekannte“ aufeinander. Bei Brixton Fire Krems Langenlois ist mit Verstärkung aus der HLA MEISTERLIGA zu rechnen, die Wachauer bestreiten bereits am Samstag ihr Europacup-Spiel gegen den HC Aarau

Die jungen Margaretner wollen natürlich ordentlich dagegen halten, werden für einen Punktegewinn in Krems aber eine Klasseleistung brauchen. Mit Jakob Schrattenecker, Jakob Nigg und Mathias Rieger sind gegenüber dem Auswärtssieg im ÖHB-Cup bei Bregenz Handball (Landesliga) wieder drei Stammkräfte dabei, die aufgrund der ÖHB-Regeln letzte Woche die Reise nach Vorarlberg nicht angetreten haben. Gegen die Vorarlberger Landesliga-Cracks von Bregenz Handball sorgten die verbliebenen Youngster mit viel Einsatz und Tempo für klare Verhältnisse. Ein Spielkonzept, das am Sonntag auch der Weg zum Erfolg sein kann.

Benjamin Lambauer, Brixton Fire Krems Langenlois: „Ich denke, dass unsere bisherigen Leistungen in der HLA CHALLENGE deutlich zeigen, dass wir auch in die zweithöchsten Spielklasse gehören! Wir sind eine starke junge Mannschaft mit viel Potential und dem Willen, besser zu werden. Das wollen wir auch am Sonntag gegen die FIVERS zeigen. Natürlich wird das Duell, wie immer, hart umkämpft sein. Wir werden alles daran setzen als Sieger vom Parkett zu gehen!“

Sandra ZAPLETAL, FIVERS²-Trainerin: „Das wird, wie jedes Spiel, eine interessante Partie, in der wir mit Spielwitz, vollem Einsatz und hohem Tempo unsere Chancen auf einen schweren, aber möglichen Auswärtssieg wahren wollen. Über Sieg und Niederlage kann bei, zwei von der Grundidee sehr ähnlichen Mannschaften, die Tagesverfassung entscheiden, ich rechne mit einem engen Spiel, dass wir aber am Ende für uns entscheiden wollen.“

Brixton Fire Krems Langenlois vs. HC FIVERS WAT Margareten FT
So., 24. Oktober 2021, 18:00 Uhr
Live auf LAOLA1
HLA CHALLENGE Matchcenter
HLA CHALLENGE Ticketshop
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy