Beim 7. Saisonspiel hat es dann doch endlich geklappt - Die Sportunion Die Falken Bachner Bau St. Pölten gewinnen auswärts in Tulln knapp mit 25:24 und rücken bis auf einen Punkt an den UHC Tulln heran.

Tulln begann mit drei Fehlwürfen und die FALKEN gingen 3:0 in Führung. Doch der Torhüter der Hausherren, Andi Schwarz hielt, und Tulln kämpfte sich zurück und ging 6:3 in Führung. Neubauer verkürzte wieder auf 6:5, aber dann zogen die Tullner Tor um Tor davon und führten zur Pause 15:10.

Nach Seitenwechsel war es ein offener Schlagabtausch bis zum 20:16 in der 40. Minute. Dann aber riss der Faden und St. Pölten kam vor allem durch Paul Posset Tor um Tor heran, der dann auch das 22:22 erzielte. Nikic brachte Tulln wieder in Führung, Flo Haag konnte zwei Mal halten, aber im Angriff war Tulln zu ungefährlich und fehleranfällig. Posset erzielte die Treffer zum 23:24 und 23:25 und führte St. Pölten zum ersten Sieg.

Tulln-Trainer Raimund Auss: „es war eine Steigerung zu den letzten Spielen, aber wir haben es nicht geschafft und uns auch nicht zugetraut, den Vorsprung nach Hause zu spielen.“

Union Handball Club Tulln vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 24:25 (15:10)
Sa., 23. Oktober 2021, 18:00 Uhr
Werfer Union Handball Club Tulln: Oliver Nikic (7), Maximilian Wolffhardt (5), Felix Irlacher (2), Renato Matijevic (2), Florian Schmied (2), Lorenz Wutzl (2), Lukas Majbik (2), Alexander Fritz (1), Andreas Schwarz (1)
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Alexander Pils (6), Paul Posset (6), Martin Zettel (4), Jan Neumaier (3), Nils Moser (1), Jakob Tiefenbacher (1), Jürgen Pfaffinger (1), Georg Weinknecht (1), Johannes Kral (1), Alexander Flatschart (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy