Schwer erkämpfter Arbeitssieg für das Team BRIXTON FIRE KREMS LANGENLOIS gegen DIE FALKEN BACHNER BAU ST. PÖLTEN. Am Samstag kam es nach drei Auswärtspartien zur Heimpremiere von Brixton Fire Krems - Langenlois in der Sporthalle Langenlois. 

Zu Beginn des Spieles drückte Kenan Hasecic dem Spiel seinen Stempel auf. Unterstützt durch die offensive Deckung der St. Pöltner fanden die Heimischen immer wieder Platz für ein Kreisanspiel und die ersten fünf Tore wurden vom Kreisläufer erzielt. Bei einer doppelten Überzahl in der fünften Minute konnte sich das Team BRIXTON FIRE KREMS LANGENLOIS das erste mal mit zwei Toren absetzen. Mit konsequent zu Ende gespielten Angriffen wurde Tor um Tor vom Rückraum erzielt und in der 22. Minute stand es 16:10. Gegen Ende der ersten Halbzeit stellten die Gäste aus der Landeshauptstadt die Deckung um und agierten etwas defensiver. Bis zur Pause holten Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten Tor um Tor auf, sodass es mit einer knappen Spielstand von 16:13 in die Halbzeit ging.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Gäste, die obwohl Jonathan Provin nochmals den 3 Tore Vorsprung herstellte, den Rückstand rasch auf ein Tor verkürzten. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Durch einige leichtfertig vergebenen Chancen auf Seiten der SG Krems-Langenlois konnte St. Pölten das Spiel offenhalten. In der 43. Minute musste Kenan Hasecic, nach einer unglücklichen Abwehraktion bei der er den Gegenspieler im Gesicht erwischte, mit Rot vom Platz. Auf Seiten der SG Krems -Langenlois wurde Lukas Nikolic zum spielbestimmenden Akteur. Als die Falken aus St. Pölten durch Paul Posset in der 48. Minute den Ausgleich erzielen konnten schien das Momentum auf der Seiten der Gäste. Die jungen Spieler von BRIXTON FIRE KREMS LANGENLOIS ließen sich aber nicht beirren und kämpften mutig weiter. Als Lukas Nikolic in der 58 Minute auf 29:26 stellt war der Widerstand des Gegners gebrochen. Ab Ende stand ein 29:27 Heimsieg zu buche.

Damir Djukic (Trainer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten): „Leider haben wir von heute von Anfang an eine katastrophale Deckungsleistung geboten. Da auch die Überzahlsituationen nicht gut ausgespielt wurden war nicht mehr drin.“

Jörg Merten (Trainer Brixton Fire Krems-Langenlois): „Wir konnten heute einen schwer erkämpften Arbeitssieg einfahren. Nach der roten Karte gegen Kenan Hasecic ist der junge Janik Beron in die Presche gesprungen und hat die Abwehr sehr gut organisiert. Ich bin sehr zufrieden dass unsere jungen Spieler nach dem Ausgleich in der 49 Minute mutig weitergespielt haben und so den Sieg erkämpften. “

Brixton Fire Krems Langenlois vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 29:27 (16:13)
Sa., 02. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Lukas Nikolic (8), Kenan Hasecic (6), Nikolaus Stiglitz (4), Daniel Röthig (3), Moritz Schobert (3), Jonathan Provin (3), Yannick Beron (1), Mario Lippitsch (1)
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Jan Neumaier (6), Paul Posset (6), Paul Pirkfellner (4), Johannes Kral (3), Matthias Bruckner (2), Alexander Pils (2), Nils Moser (1), Mark Hübner (1), Nikola Zakula (1), Georg Weinknecht (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy