Die zuletzt gegen den UHC Hollabrunn und Koppensteiner WAT Fünfhaus siegreichen FIVERS² empfangen im Sonntagspiel der HLA CHALLENGE den HIB Grosschädl Stahl Graz. Auch die Steirer konnten die letzten beiden Spiele gegen die Falken aus St. Pölten und Brixton Fire Krems Langenlois für sich entscheiden.

Die FIVERS rechnen mit einem kampfstarken steirischen Team, dessen Kader im Vergleich zum Vorjahr deutlich breiter aufgestellt ist. Mit Christian Offenbacher konnte ein steirisches Urgestein für ein Comeback gewonnen werden, mit Deni Gasperov wechselte ein weiterer starker Spieler von der HSG Bärnbach/Köflach zu den Grazern. Filip Ivanjko am Flügel und der bullige Kreisläufer Mirnes Mavric sind weitere Torgaranten, der starke Thomas Zangl fehlte bislang verletzungsbedingt. Gasperov, Offenbacher, Mavric und Ivanjko sind gemeinsam für zwei Drittel aller Grazer Tore veranwortlich, auf die vier werden die FIVERS besonders acht geben müssen.

Die Margaretner gehen inklusive Vorbereitung in ihr erst sechstes Saisonspiel und müssen dabei nach wie vor den Ausfall zahlreicher Stammkräfte kompensieren. Zuletzt ist das gut gelungen, konnte man sich Spiel für Spiel steigern. Gleichzeitig wissen die jungen Margaretner, dass mit Graz eine starke Truppe nach Wien kommt, die zuletzt in engen Spielen überzeugen konnte. Die FIVERS selbst wollen gegen die Grazer natürlich den nächsten Entwicklungsschritt zeigen und ihre bislang makellose Heimbilanz verlängern.

Durch den Sieg gegen Brixton Fire Krems Langenlois letzten Samstag ist HIB Grosschädl Stahl Graz im Aufschwung. „Das Spiel lag auf des Messers Schneide und wir hatten das Glück auf unserer Seite“ meint Flügel Filip Ivanjko. Dass es gegen die FIVERS ähnlich hoch hergeht ist nicht ausgeschlossen: Wie Krems sind auch die FIVERS eine junge Truppe mit einem schnellen Spielstil. „Wir haben aber mehr Erfahrung“, was laut Filip Ivanjko für die Grazer spricht. Die Spielvorbereitung läuft „wie immer: Videoanalysen und gezieltes Training auf den jeweiligen Gegner“. Ziel ist es die FIVERS über eine kompakte Deckung, schnelle Gegenstöße und organisierte Angriffe zu schlagen.

Sandra ZAPLETAL (FIVERS²-Trainerin): „HIB Grosschädl Stahl Graz kommt mit einer guten Mischung aus Routiniers und jungen Spielern zu uns, die sicherlich stärker ist als das Vorjahrsteam. Wir müssen schon deshalb hellwach sein, wenn wir aus diesem Spiel als Sieger hervorgehen wollen. Das wird eine spannende Partie, wir werden wie immer Vollgas geben und um unsere kleine Heimserie kämpfen.“

HC FIVERS WAT Margareten FT vs. HIB Grosschädl Stahl Graz
So., 10. Oktober 2021, 18:00 Uhr
HLA CHALLENGE Matchcenter
HLA CHALLENGE Ticketshop
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy