Sowohl der UHC Tulln als auch die FIVERS aus Margareten konnten bereits einen Sieg verbuchen. Nun kommt es zum Duell in der Tullner Sporthalle. Bei den Hausherren muss man weiter auf Patrick Gasperov verzichten.

Heute ist das zweite Future Team eines HLA MEISTERLIGA-Vereins in Tulln zu Gast: der HC FIVERS Margareten 2, der schon einige Jahre in der HLA CHALLENGE spielt. Nach Oliver Nikic in Krems trifft auch der beste Tullner Spieler des letzten Spiels, Tormann Florian Haag, auf seinen Ex-Verein. So wie zuletzt Krems können auch die Wiener in Bestformation antreten, da die Fivers 1 erst am Sonntag in Krems zu Gast sind.

Trainer Rocky Auss hat schon am Montag mit der Mannschaft die Niederlage in Krems nachbesprochen und abgehakt. Die volle Konzentration galt in dieser Woche dem nächsten Gegner. Obwohl durch die Auslandstransfer der Fivers 1 einige Spieler aus der zweiten Mannschaft nachgerückt sind, mangelt es den jungen Fivers nicht an Qualität und schon gar nicht an Quantität aus dem eigenen Nachwuchs. Genügend Spieler haben schon im Vorjahr Erfahrung in der zweiten Liga gesammelt.

Da die Liga auch heuer wieder sehr ausgeglichen scheint – sechs der zehn Mannschaften haben je einen Sieg und eine Niederlage zu Buche stehen, nur Union Korneuburg Herren konnte zwei Siege einfahren – zählt jeder Punkt, vor allem zu Hause. Die Fivers 2 mussten sich Sportunion Leoben 26:21 geschlagen geben, blieben aber im Wiener Derby gegen WAT Atzgersdorf mit 30:25 Sieger. Rocky Auss kann wieder auf Felix Irlacher und Andi Schwarz zurückgreifen, nur Patrick Gasperov fehlt nach wie vor. 

Die jungen FIVERS bestreiten in Tulln inklusive Vorbereitung ihr erst drittes Handballspiel in der noch jungen Saison. Sie wissen, dass sie noch einige Entwicklungsschritte brauchen und dass der Weg zum Erfolg nur über ein geschlossen starkes Auftreten führt, bei dem jeder einzelne Spieler seine Leistung bringen muss. Genau das hat man nach einem starken Auftritt gegen WAT Atzgersdorf nun auch beim UHC Tulln vor: Gemeinsam mit großer Emotion um die nächsten Punkte rackern!

Sandra ZAPLETAL (Trainerin HC FIVERS WAT Margareten II): „Wir wollen in jedem Spiel mit großem Engagement und viel Spielwitz auftreten. In Tulln erwartet uns mit Sicherheit eine enge Partie, bei der wir ordentlich dagegenhalten müssen. Wenn uns das gelingt, dann ist das schon die halbe Miete zum Erfolg.“

Union Handball Club Tulln vs. HC FIVERS WAT Margareten
Sa., 18. September 2021, 19:00 Uhr
HLA CHALLENGE Ticketshop
HLA CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy