Kuriermagazin
Union Sparkasse Korneuburg entscheidet das Gipfeltreffen gegen die Sportunion Leoben mit 31:30 für sich. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Niederösterreicher das Zepter und zogen bis zur Pause auf 19:11 davon. Bis zwölf Minuten vor Spielende führt Korneuburg mit sechs Toren, ein entfesselter Marek Kovacech, der insgesamt 16 Tore erzielte, brachte sein Team in der Schlussphase bis auf ein Tor heran, für einen Punktgewinn sollte es aber nicht mehr reichen.

Mit einer konzentrierten Deckung starteten die Unioner Jungs in die Partie aber Leoben konnte die ersten 10 Minuten voll dagegen halten. Dann kamen die Hausherren in Fahrt und vor allem Leonard Schafler traf nach Belieben. Mit einem guten Rückhalt durch Thomas Spörk im Tor konnte man sich immer weiter absetzen und im Angriff spielte Korneuburg schnelle Kombinationen und setzte sich Tor um Tor ab. Gut geplante Angriffe und ein starker Kampfgeist brachten eine 19:11 Pausenführung.

Leoben musste in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben, denn die Gäste kamen mit neuer Energie aus der Halbzeit. Etwas Unordnung kam in das Spiel der Korneuburger und man kam nicht mehr zu den gewohnt einfachen Toren. Die routinierten Spieler von Leoben konnten Tor um Tor aufholen und auch die Konzentration bei den Abschlüssen der Korneuburger machte einen etwas unsicheren Eindruck. Im Laufe der zweiten Halbzeit war es vor allem Marek Kovacech, der mit insgesamt 16 Treffern groß aufdrehte. Auch in der Abwehr wirkten die Gäste konzentrieter und die Hausherren taten sich schwer zu Toren zu kommen. Jedoch lernte man aus den letzten Saisonen und konnte in der Schlussphase wieder einige gut herausgespielte Tore erzielen. Schlussendlich retteten die Unioner Jungs die starke erste Halbzeit über die 60 Minuten und holten sich mit einem knappen 31:30 die nächsten zwei Punkte für den Kampf um einen Platz im oberen Playoff.

Union Sparkasse Korneuburg vs. Sportunion Leoben 31:30 (19:11)
Fr., 10. September 2021, 20:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Schafler (9), Bachofner S. (6), Tomann (4), Bachofner A. (3), Dietrich (2), Rajic (2), Dijkstra (1), Reichenauer (1), Schafler J. (1), Weinhappl (1), Kasagranda (1)
Werfer Sportunion Leoben: Kovacech (16), Nikolic (4), Jadron (3), Schweiger (3), Smutny (2), Pazemeckas (1), Galovsky (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy