Start präsentiert sich Aufsteiger Koppensteiner WAT Fünfhaus beim Saisonauftakt im Weinviertel. Der UHC Hollabrunn verliert das Auftaktspiel gegen Aufsteiger Fünfhaus mit 28:29!

Was sich in den Vorbereitungspartien bereits abgezeichnet hatte, trat im ersten Spiel der neuen Saison auch zutage. Mitkov & Co. erarbeiteten sich viele Chancen, vergaben diese aber oft leichtfertig. Der Aufsteiger agierte sehr ambitioniert und wirkte im Angriff weit entschlossener als die Hausherren. So lief man im ersten Abschnitt permanent einem Rückstand nach und fand sich mit einem 14:17-Pausenrückstand wieder.

Hälfte zwei zeigte zwar eine Besserung im Abwehrverband, im Angriff ging man aber weiterhin zu fahrlässig mit seinen Chancen um. Dennoch gelang es in der Crunchtime erstmals den Gleichstand (53. Min.- 24:24) herzustellen. In den finalen Minuten legten die Gäste immer wieder vor, Wieninger & Co. konnten aber jeweils gleichziehen (27:27 - 57. Min.). Eine leichtfertig vergebene Wurfchance, sowie ein Doppelschlag der Gäste besiegelten dann das Hollabrunner Schicksal. Der finale Treffer von Gal wenige Sekunden vor Spielende bedeutete lediglich Ergebniskosmetik.

Schlussendlich bilanzierte man mit einer bitteren 28:29-Niederlage, die man sich aber selbst zuschreiben musste. Der Aufsteiger aus Wien war an diesem Abend die engagiertere bzw. entschlossenere Mannschaft und nahm nicht unverdient beide Punkte mit. Im Hollabrunner Lager sah man auf allen Positionen Luft nach oben, da meist gute von schlechten Aktionen abgelöst wurden.

Kommende Woche geht es in die steirische Landeshauptstadt, wo es gegen HIB Grosschädl Stahl Graz einer weit stärkeren Leistung bedarf, um die ersten Punkte einzufahren.

UHC Hollabrunn vs. Koppensteiner WAT Fünfhaus 28:29 (14:17)
Sa., 4. September 2021, 18:30 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Kristof Gal (10), Vlatko Mitkov (5), Nikola Kosteski (4), Tobias Parzer (2), David Schopp (2), Mario Horvacki (2), Benedikt Schopp (1), Goran Vuksa (1), Alexander Otte (1)
Werfer WAT Fünfhaus: Severin Lampert (7), Georg Mayr-Pranzeneder (6), Jan Amberger (5), Philipp Scholz (4), Friedrich Bernkop-Schnürch (4), Viktor Dudi (3)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy