Die diesjährige spusu CHALLENGE Saison brachte für HIB Grosschädl Stahl Graz am Ende den 9. Tabellenplatz und ein Jahr mit vielen Höhen aber auch Tiefen. Nach der Saison musste man sich von drei Spielern verabschieden.

Ein hoffentlich einmaliges Erlebnis liegt hinter uns! Eine Saison ohne Fans auf den Rängen und das ständige Einhalten der Corona Präventionsmaßnahmen. Aber es gibt auch immer eine positive Seite: für HIB Grosschädl Stahl Graz  war es zugleich auch das erfolgreichste Saisonergebnis in der Geschichte von HIB Handball Graz! Nach dem Unentschieden im ersten Spiel folgte einen lange Durststrecke, die erst im Jänner beendet werden konnte. Die Mannschaft war nun sichtlich selbstbewusster und spielte auch dementsprechend besser. Obwohl es aufgrund der Ligareform heuer keinen Absteiger gab, hätten die Murstädter den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft. 

Wie nach jeder Saison wird sich auch bis zur nächsten Saison einiges im Kader tun. Fix ist, dass drei Spieler in der nächsten Saison nicht mehr dem Kader der Kampfmannschaft angehören werden. Teo Beganovic wechselt in die 3. deutsche Liga. Er war in der vergangenen Saison ein sehr wichtiger Bestandteil der Mannschaft und vor allem auch abseits vom Parkett voll integriert! 

Kreisläufer Mario Simic sich noch mehr seinem Studium widmen und sich außerdem wieder als Schiedsrichter engagieren. Ebenso den Verein verlassen wird Kreisläufer Martin Kriehuber, welcher aufgrund der starken Konkurrenz am Kreis (4 Spieler) leider nur wenig Einsatzzeit bekam. Martin war einer der trainingsfleißigsten Spieler. Auch wenn es sicher keine leichte Saison für ihn war, war er immer positiv gestimmt!
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy