Vor wenigen Tagen gab es in der Weinviertelarena einen knappen 29:28 Erfolg gegen die Sportunion die FALKEN Bachner Bau St. Pölten. Morgen wollen die Hollabrunner nachlegen und ins Halbfinale einziehen. 

Wie die Hollabrunner zugeben müssen, war es keine Glanzleistung, die man in der Weinviertelarena in Spiel eins gegen St. Pölten abgeliefert hat. Was zählt ist aber der Sieg - und der wurde eingefahren. Woran es aber gehapert hat, hat man im Hollabrunner Lager aufgearbeitet. Nun möchte man in St. Pölten beweisen, dass man es auch anders kann. Dafür wird sicherlich eine stärkere Performance als daheim erforderlich sein. Dass sie dazu imstande sind, haben Kljajic & Co heuer aber schon des öfteren bewiesen.

"Wir werden uns in St. Pölten anders präsentieren. Uns ist bewusst, dass wir im Heimspiel St. Pölten viel zu viele Freiräume gelassen haben. Noch dazu haben wir etliche gute Wurfchancen vergeben, " resümiert UHC-Manager Gerhard Gedinger. "Wir sind voll fokussiert und wollen im zweiten Spiel nun alles klar machen," erwartet der Manager ein zweites kampfbetontes NÖ-Derby.

Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten vs. UHC Hollabrunn
Sa., 08. Mai 2021, 19:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy