Die favorisierten JAGS aus Vöslau können sich im NÖ-Derby gegen die Union Sparkasse Korneuburg durchsetzen und feiern im ersten Viertelfinalheimspiel einen 35:31 Erfolg. Die Thermalstädter dominierten das Spielgeschehen dabei über die gesamte Spielzeit.

Auf Basis der bisherigen Spiele gingen die JAGS als Favorit in dieses erste Viertelfinalspiel. Und genauso begannen die Hausherren auch. Konzentrierte Abwehrleistung und sofortiges Ausnutzen von Gegenstoßgelegenheiten führten rasch zu einem 5:0 Vorsprung. Ein erstes sehr frühes Team time-out der Korneuburger stabilisierte die Situation bei den Gästen und führte zu einem deutlich ausgeglicheneren Spiel. Die Gäste kamen dabei bis auf 2 Tore heran. Gegen Ende der 1.Hälfte besannen sich die JAGS wieder ihrer Tugenden. So ging es mit einem 19:15 in die Pause.

In Halbzeit zwei ging das muntere Toreschießen weiter, wobei auch die Deckungsleistungen beider Mannschaften abnahmen. Das Spiel plätscherte lange Zeit vor sich hin und die JAGS waren teilweise zu wenig entschlossen, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Allerdings kam Raphael Muck zusehends immer besser ins Spiel. Und Daniel Forsthuber war vom 7m eine sichere Bank. Letztlich endete das Spiel mit einem 35:31 Sieg für die JAGS.

Maximilian Holly (Co-Trainer roomz JAGS Vöslau): „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Wir haben aber sicherlich einige Dinge zu besprechen und im nächsten Spiel besser zu machen. Die im Spiel erfolgte und verletzungsbedingte Umstellung unseres Deckungssystem war suboptimal, insoweit muss man zufrieden sein.“

Stefan Herzog (Spieler roomz JAGS Vöslau): „Ich freue mich wieder Spieleinsatzzeiten bekommen zu haben und habe versucht meinen Beitrag zu leisten. Es gibt sicher Luft nach oben und wir wissen, was wir nächstes Mal noch besser machen müssen. Jedenfalls haben wir einen ersten wichtigen Schritt zum Aufstieg ins Halbfinale geschafft.“

roomz JAGS Vöslau vs. Union Sparkasse Korneuburg 35:31 (19:15)
Mi., 05. Mai 2021, 19:00 Uhr
Werfer roomz JAGS Vöslau: Daniel Forsthuber (8), Raphael Muck (6), Lukas Kohlmaier (4), Philip Schuster (4), Moritz Doblhoff-Dier (3), Fabian Schartel (3), Michael-Albert Stanic (2), Stefan Herzog (2), Julian Riedner (2), Emil Scheicher (1)
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Anton Kasagranda (12), Julian Schafler (5), Patrick Dietrich (4), Andreas Bachofner (4), David Vogelsinger (2), Leon Dijkstra (1), Juraj Stepanovsky (1), David Rajic (1), Michal Fazik (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy