Die jungen Margaretner freuen sich über den Klassenerhalt, der ihnen nun auch theoretisch nicht mehr zu nehmen ist. Am Viertelfinale dürfen sie nicht teilnehmen. In den abschließenden beiden Spielen gegen den UHC Tulln und auswärts bei HIB Grosschädl Stahl Graz werden – wie schon über lange Phasen in St. Pölten – die jüngsten Jungen aus Sandra Zapletals Team viel Spielzeit haben.

Am ungewohnten Sonntag, 18.4.2021 geht es nun ab 18.00 Uhr in der Sporthalle Margareten in das offiziell letzte Heimspiel des jungen FIVERS²-Teams gegen den UHC Tulln. Da will man natürlich nochmals zeigen, was man so drauf hat, auch wenn dieses Spiel für die Margaretner schon als Vorbereitung für kommende Aufgaben dienen wird. In der Woche darauf gibt es dann noch ein Auswärtsspiel gegen HIB Grosschädl Stahl Graz, dann ist der offizielle Teil der FIVERS²-Saison vorbei. Dass trotzdem hart weiter trainiert wird, versteht sich praktisch von selbst.

Sandra Zapletal (Trainerin FIVERS WAT Margareten II): „Ich freue mich riesig mit meinem jungen Team, dass wir nun auch rechnerisch den Klassenerhalt fixiert haben. Die Jungs haben in entscheidenden Phasen ganz viel richtig gemacht, insgesamt riesige Schritte nach vorne gezeigt. Praktisch für alle von ihnen ist die Saison ja noch nicht vorbei, immerhin sind viele meiner Spieler bei der U18, alle in der U20 spielberechtigt und in unserem LIGA-Team sind sie auch gefragt. Ein bisschen Partystimmung ist angebracht, unsere Saison ist aber noch lange nicht vorbei.“

HC FIVERS WAT Margareten II vs. Union Handball Club Tulln
So., 18. April 2021, 18:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy