Damit die jungen FIVERS² mit den Abstiegsspielen erst gar nichts zu tun bekommen, ist ein Punktegewinn gegen die Tabellennachbarn des HIB Grosschädl Stahl Graz dringend notwendig. Die jungen Margaretner wollen für den Klassenerhalt gegen die Grazer mit einer starken Leistung überzeugen.

Punktegewinn für FIVERS sehr wichtig. Die FIVERS-Truppe ist nach dem wegen der ÖHB-Regeln notwendigen Kaderschnitt für Spieler ab dem Jahrgang 1999 nur mehr durchschnittlich knapp 19 Jahre jung. Sie braucht aus den verbleibenden vier Spielen der Qualirunde der spusu CHALLENGE noch einige Punkte, um ein ein mögliches Abstiegsszenario zu vermeiden. Dabei ist ein voller Punkteerfolg im Heimspiel gegen Graz fast Pflicht. Den verbliebenen durchschnittlich 22-jährigen „Routiniers“ wie Jakob Schrattenecker, Mathias Rieger und Florian Haag müssen mit den zahlreichen FIVERS-Newcomern ganz eng zusammenrücken, gemeinsam an der notwendigen Extraleistung für den Heimsieg arbeiten.

Die Steirer haben sich natürlich noch nicht mit der Relegation abgefunden, brauchen aber dringend Punkte, um dem möglichen Abstiegsduell mit dem UHC Tulln noch zu entgehen. Der 27:20-Heimsieg der Steirer gegen Tulln ist für die jungen FIVERS Warnung genug. Selbst hat man sich zuletzt beim Auswärtssieg in Tulln am Ende noch schwer getan, musste nochmals alles mobilisiert werden, um den Punkteerfolg zu holen. Die Steirer bieten eine Mischung ganz junger Spieler mit einigen Routiniers auf, werden am Samstag in der Sporthalle Margareten um jeden Ball wie um die Meisterschaft kämpfen.

Bei den Gästen verletzt sich Dominik Wolf im ersten spusu CHALLENGE Quali Spiel gegen Union Handball Club Tulln an der Schulter und wird noch längere Zeit ausfallen. Und auch Spielmacher Daniel Vasic muss aufgrund eines kleineren Eingriffes passen. Dennoch ist Graz Trainer Dejan Leskovsek optimistisch: "Mit einer guten Mannschaftsleistung haben wir Chancen". Dafür müssen seine Spieler aber die gesamten 60 Minuten alles geben. "Das Ziel gegen die FIVERS ist sicher ein Sieg wenn wir auf den zweiten Platz der Quali Tabelle wollen." 

Sandra Zapletal (Trainer HC FIVERS WAT Margareten II): „Das Spiel gegen Graz ist die nächste Bewährungsprobe für unser junges Team. Jetzt heißt es mehr denn je, dass wir gemeinsam gegen sicher ganz siegeshungrige Grazer dagegenhalten müssen. Wir brauchen einen starken Tag, um die wichtigen Punkte zu holen.“

HC FIVERS WAT Margareten II vs. HIB Grossschädl Stahl Graz
Sa., 10. April 2021, 16:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy