Exakt vor einem Monat traf man im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs auf Leoben. Dabei konnte man die Obersteirer sehr sicher mit 34:26 bezwingen. Allerdings sind nun die Vorzeichen etwas anders. Waren damals etliche Akteure auf Seiten der Gäste verletzt, ist dies nun nicht mehr der Fall.

Auf UHC-Seite wiederum kann man ebenfalls wieder auf beide Spielmacher, Anze Kljajic und Kevin Wieninger, zurückgreifen, was vor allem dem Hollabrunner Angriffsspiel Stabilität verleihen soll. Es verspricht jedenfalls ein heißes Auftaktspiel in die Bonusrunde der Spusu Challenge zu werden, dass alle Handballfans live vor ihren Bildschirmen auf Youtube (UHC Hollabrunn TV) mitverfolgen können…..

Gerhard Gedinger (Manager UHC Hollabrunn): „Wir haben daheim bis dato noch keinen Punkt abgegeben und das soll auch so bleiben. Leoben ist aber definitiv ein unangenehmer Gegner, den wir nicht unterschätzen werden. Die Achse Kovacech-Nikolic-Ziura kann an starken Tagen jeder Mannschaft große Probleme bereiten. Soweit wollen wir es aber erst gar nicht kommen lassen. Die kurze Pause hat uns gut getan und unseren Spielern die Zeit gegeben, um ihre Akkus wieder aufzuladen. Wir wollen über eine konsequente Deckungsarbeit gut in die Partie kommen und dann versuchen, unser druckvolles Angriffsspiel zu forcieren.“  

UHC Hollabrunn vs. Sportunion Leoben
Sa., 27. März 2021, 18:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy