Zwei Spiele im spusu CHALLENGE Grunddurchgang sind noch ausständig. Beide Male mit Beteiligung des Union Handball Club Tulln. Das Duell mit WAT Atzgersdorf aus der 18. Runde wurde für kommenden Samstag angesetzt.

Darin fällt die endgültige Entscheidung, wer ab 27./28. März im Oberen und wer im Unteren Play-off antritt. Atzgersdorf kann sich mit einem Sieg über Tulln noch auf Platz 5 verbessern, würde damit den HC FIVERS WAT Margareten II aus dem Oberen Play-off verdrängen.

Im Hinspiel, dem letzten Spiel vor dem Lockdown im November, konnten die Tullner in Wien in einer umkämpften Partie einen 11:12-Pausenrückstand in einen 26:24-Sieg umdrehen. Die Tullner sind heiß auf dieses Spiel, wenn auch noch nicht alle Spieler 100% bei Kräften sind.

Gleich am Mittwoch geht es in St. Pölten für die Männer von Günter Grafelmann weiter: mit den FALKEN ist nach der 31:32-Heimniederlage vom Oktober noch eine Rechnung offen. Danach beginnt am Wochenende 27./28. 3. die Quali-Runde der letzten vier, wo die aufgerundete Hälfte der Punkte aus dem Grunddurchgang mitgenommen wird. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für das Achtelfinale, für die beiden Letzten geht es in einem Best-of-Three um den Klassenerhalt.

Optimistisch und gelassen geht Coach Günter Grafelmann in die englische Woche: „Uns ist es egal, wo und wann und gegen wen wir spielen. Wir wollen (und müssen) jedesmal zwei Punkte machen!“

Union Handball Club Tulln vs. WAT Atzgersdorf
Sa., 20. März 2021, 17:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy