Big Poins für die Union Sparkasse Korneuburg beim heutigen NÖ-Derby gegen den UHC Hollabrunn. Kasagranda & Co. übernehmen kurz vor dem Pausenpfiff die Führung und geben diese nicht mehr aus der Hand.

Das erste Heimspiel nach über einmonatiger Pause für die Union Sparkasse Korneuburg startete eher verhalten. Gegner UHC Hollabrunn hatte in der letzten Runde bereits den Sieg des Grunddurchgangs fixiert, dies war sofort ersichtlich an der Startaufstellung am heutigen Tag. Einige Stammspieler wurden geschont, die eigentliche Nr. 1 am Kreis Goran Vuksa startete am Aufbau.

Dennoch konnten die Gäste immer wieder Tore erzielen, auch wenn es dafür einen sehr langen Angriff benötigte. Korneuburg hingegen startete hochmotiviert in die Partie, nur an der Chancenverwertung haperte es ein wenig. So entwickelte sich ein sehr zähes Spiel mit wenigen Toren. Die höchste Führung in der ersten Halbzeit war ein 4:6 für Hollabrunn. Auf beiden Seiten konnten sich die Torhüter Meleschnig und Muhm mehrmals auszeichnen, auch wenn dies den eher schwachen Würfen der beiden Aufbaureihen geschuldet war. Mit einem hauchdünnen 9:8 für die Union Sparkasse Korneuburg ging es in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich das nächste Experiment auf Hollabrunner Seite: Trainer Ivica Belas startete auf der Mitte Aufbau Position. Nachdem die ersten UHC-Angriffe schief gingen und Korneuburg schnell auf 13:8 davonziehen konnte, wurde das Experiment aber auch wieder für beendet erklärt. Ab diesem Zeitpunkt war die Partie so gut wie gelaufen. Korneuburg konnte den Abstand je nach Belieben verwalten, der UHC Hollabrunn hatte aufgrund der Kadersituation nicht mehr die Chance das Spiel noch zu drehen. Auf beiden Seiten wurden alle Kaderspieler eingesetzt, das Spiel endete mit einem klaren 24:19 für die Union.

Union Sparkasse Korneuburg vs. UHC Hollabrunn 24:19 (9:8)
Sa., 6. März 2021, 19:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Anton Kasagranda (6), Andreas Bachofner (5), Leonard Schafler (4), Leon Dijkstra (3), Patrick Dietrich (2), Julian Schafler (1), David Vogelsinger (1), Michal Fazik (1), Matthias Körbl (1)
Werfer UHC Hollabrunn: Goran Vuksa (5), Patrick Prokop (4), Kristof Gal (3), Maximilian Wagner (3), Adrian Higatzberger (1), Alen Markovic (1), Franz-Josef Fidesser (1), Lukas Schleinzer (1)
Spielprotokoll
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy