Nach ausgeglichener erster Hälfte legen die Obersteirer im zweiten Abschnitt einen Zahn zu und sichern sich den Derbyerfolg. Marek Kovacech, der kurz zuvor seinen Vertrag in Leoben verlängerte, avancierte mit neun Treffern zum Matchwinner.

Das Anfangsspiel ist geprägt von etlichen Paraden der Torhüter auf beiden Seiten. Mitte der ersten Hälfte gelingt es den Gästen aus Graz sogar, sich auf zwei Tore abzusetzen. Es dauert bis kurz vor dem Pausenpfiff, ehe Marian Schweiger zum Ausgleich trifft. 

Nach der Pause erwischen die Hausherren den besseren Start und mit einem 3:0 Run liegt man 14:11 voran. HIB Grosschädl Stahl Graz ist zwar bemüht und kann nochmals auf zwei Treffer verkürzen, aber es schleichen sich mehr und mehr technische Fehler und Fehlwürfe ins Spiel der Gäste ein, die es nicht zulassen das Spiel noch spannend zu machen. Kovacech & Co. Leoben dominiert das Spielgeschehen im zweiten Abschnitt und kann auf 22:16 bzw. 25:19 absetzen. In den Schlussminuten betreiben die Murstädter zwar noch Ergebniskosmetik - müssen sich aber am Ende mit 22:26 geschlagen geben. 

Sportunion Leoben vs. HIB Grosschädl Stahl Graz 26:22 (11:11)
Mi., 17. Februar 2021, 19:00 Uhr
Werfer Sportunion Leoben: Marek Kovacech (9), Mathias Nikolic (4), Patrick Stolz (3), Marian Schweiger (3), Dennis Stolz (2), Vytas Ziura (2), Hasbulat Sabazgiraev (2), Setafn Galovsky (1)
Werfer HIB Grosschädl Stahl Graz: Markus Höfer (4), Thomas Zangl (4), Mario Simic (3), Stefan Vanzou (3), Teo Beganovic (3), Patrick Spitzinger (2), Lukas Kronheim (1), Filip Ivanjko (1), Georg Rothenburger (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy