Heute am Valentinstag geht es für die FALKEN in den 23. Wiener Gemeindebezirk. Die Wiener mussten seit Wiederbeginn erst eine Niederlage auswärts bei den BT Füchsen in Kauf nehmen. Die FALKEN konnten das letzte Mal am 17. Jänner gegen Leoben anschreiben. Seitdem wartet man auf den nächsten Erfolg.

WAT Atzgersdorf, ein sehr unangenehmer Gegner, der ebenfalls Tempohandball spielt und der einige erfahrene Spieler in den Reihen hat. Allen voran Alen Bajgoric, der Aussenflügel, der (im Normalfall) der Topscorer der Atzgersdorfer ist.
Auf jeden Fall sind die nächsten Punkte am Plan, um noch einen Funken Chance auf das obere Playoff zu haben. 

Wirft man einen Blick auf die Tabelle liegen die Atzgersdorfer mit einem Spiel weniger, aktuell einen Punkt vor den FALKEN. Mit einem Sieg bleiben die Wiener an den oberen Tabellenplätzen dran - mit einer Niederlage rücken die unteren Tabellenplätze neher zusammen.

Thomas Zettel (Presse Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten): „Eine heftige Woche für unsere Jungs. 3 Spiele in 8 Tagen, das zehrt an den Kräften. Doch im letzten Spiel konnten Fortschritte erzielt werden. Unsere Jung-FALKEN sind auf einem guten Weg. Gut Ding braucht Weile. Ich bin zuversichtlich, nach den beiden Partien 4 Punkte mehr auf dem Konto zu haben. Gute Nachwuchsarbeit macht sich eben bezahlt!“

WAT Atzgersdorf vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
So., 14. Februar 2021, 18:00
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy